Studienkonzept - Masterstudium Architektur

Nach dem Erwerb grundlegender Fertigkeiten und Kenntnisse im Bachelorstudium geht es im Masterstudium an der Hochschule um ein erweitertes Verständnis von Architektur und Umwelt. Der Master-Titel ermöglicht Ihnen im In- und Ausland den Beruf des Architekten und der Architektin auszuüben und ein Architekturbüro zu führen.

Wir bieten Ihnen größtmögliche Freiheit durch das Setzen von Studienschwerpunkten nach persönlichen Fähigkeiten und Bedürfnissen und durch die Zeitmodelle Vollzeit (4 Semester) und Teilzeit (6 Semester). Das Teilzeitangebot ermöglicht Ihnen den Wiedereinstieg in das Hochschulstudium, so dass Sie Berufstätigkeit und Weiterqualifikation verbinden können.

Ein wesentliches Ziel des Studiengangs ist seine internationale Ausrichtung. Die Studienstruktur erleichtert das Einflechten eines Auslandsstudiums ohne Überschreiten der Regelstudienzeit, da alle Module frei wählbar sind und am Ende eines jeden Semesters abgeschlossen werden.

Mehrsprachigkeit und interkulturelle Kompetenz zählen heute zu den wesentlichen Anforderungen an Architektinnen und Architekten. Die Persönlichkeitsentwicklung während eines Auslandsaufenthaltes betrachten wir als wünschenswert und wesentlich. Gleichzeitig wird die Beschäftigungsbefähigung deutlich erhöht; ein Teil unserer Absolventinnen und Absolventen findet im Ausland eine Beschäftigung und auch bei inländischen Büros werden vermehrt Projekte im Ausland bearbeitet. 

Das Studium bietet disziplinübergreifende Module aus dem Masterstudiengang „Klimagerechtes Bauen und Betreiben“ an. Weiterhin werden Module aus anderen Fachdisziplinen wie Wirtschaftswissenschaften und Sozialwesen angeboten.

Neue Lehrformen und Lernmethoden

Zu Wissensvermittlung und Kompetenzerwerb nutzen wir folgende Lehrformen und Lernmethoden:

  • Prozess Coaching, intensive, problembasierte Lernformen im Atelier mit permanenter Betreuung durch Lehrende sollen Ihnen helfen, Lernstrategien zu erproben, Wissen zu vertiefen und somit das "kreative Arbeiten" als Prozess zu erlernen.
  • Workshops als Blockmodule mit einer Regeldauer von einer Woche fördern interdisziplinäres und konzentriertes Arbeiten an einem Thema.
  • Blended Learning, Stegreifentwürfe, Werkstatt- und Laborstudien, Projektarbeiten und Tutorien sind ebenso elementar und lösen traditionelle Vermittlungsstrukturen weitgehend ab.
  • Die Prüfungsformen sind auf den Kompetenzerwerb ausgerichtet und beinhalten überwiegend studienbegleitende Prüfungsleitungen.

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo