Forschungsprofil

Die BTU Cottbus-Senftenberg versteht sich als eine forschungsintensive Universität mit starker Grundlagen- und Anwendungsorientierung. Sie ist durch die klassischen Merkmale einer Technischen Universität charakterisiert. Zum jetzigen Zeitpunkt befindet sich die Universität im Prozess der Profilbildung. Die an der BTU Cottbus-Senftenberg vertretenen Forschungsbereiche fokussieren auf folgende Themen:

  • Umwelt
  • Energie
  • Material
  • Bauen
  • Informations- und Kommunikationstechnologien
  • Biotechnologie
Wasserstofferzeugung zur Energiespeicherung

In weiteren ausgewiesenen Forschungsbereichen hat sich die Universität nicht nur in Deutschland, sondern auch international hohe Anerkennung erworben.

Graduiertenkolleg

Forschungsprojekte

Neben ihrer internationalen Ausrichtung und weltweiten Vernetzung realisiert sie ihren Auftrag als innovatives Element einer weiter zu gestaltenden Region und somit als Antriebskraft für die wirtschaftliche Entwicklung im Land Brandenburg. Aufbauend auf ihren forschungsstarken Bereichen stellt sich die Universität gegenwärtig der Aufgabe, ihre Forschungsstrategie weiter zu entwickeln und ein zukunftsfähiges Forschungsprofil zu etablieren.

Die BTU - international und regional zugleich
Mit einem Forschungsprofil nach internationalen Maßstäben und einem damit korrespondierenden Angebot in der Lehre werden an der BTU Cottbus-Senftenberg Absolventen ausgebildet, die in ausgwählten Bereichen als Nachwuchskräfte in der internationale Spitzen-Forschung einsteigen.

Die Universität vermag es durch ihr besonderes Profil aber auch, Fachkräfte für die Wirtschaft - sowohl in der Region als auch darüber hinaus - zu generieren. Durch den hohen Anteil von internationalen Studierenden von 17 Prozent aus rund 100 verschiedenen Ländern intensiviert sich die weltweite Vernetzung der BTU Cottbus-Senftenberg weiter. Der Einsatz von Universitätsabsolventen im lokalen oder regionalen Arbeitsmarkt stellt den Transfer von Forschungsergebnissen für den Anwendungsbezug sicher und stärkt die Innovationsfähigkeit der regionalen Unternehmen im Land Brandenburg.

Technologietransferstellen der BTU Cottbus-Senftenberg

Zentrale wissenschaftliche Einrichtungen der BTU Cottbus-Senftenberg

Verbundene Einrichtungen / Partnerinstitute der BTU Cottbus-Senftenberg

Referat Forschung/ Technologietransfer

Brandenburgische Technische Universität Cottbus - Senftenberg
Platz der Deutschen Einheit 1
Hauptgebäude
03046 Cottbus

Leiterin:
Katrin Noack
E katrin.noack(at)tu-cottbus.de
T 0355/ 69 3317

EU-Referent:
Dr. rer. nat. Patrick Hoffmann
E patrick.hoffmann(at)tu-cottbus.de
T 0355/ 69 2938

Technologietransferstellen:

Cottbus: Markus Stabler
E markus.stabler(at)tu-cottbus.de
Technologietransferstelle Cottbus

Senftenberg: Beatrix Krautz
E Beatrix.krautz(at)hs-lausitz.de
Technologietransferstelle Senftenberg

Informationen zur Drittmittelverwaltung
(nur intern)