Handlettering - wenn Schrift lebendig wird

Das handwerkliche Gestalten von Schrift und Text

In dieser Ausstellung wird die neue und besondere Technik des Handletterings gezeigt. Der Begriff beschreibt die Kunst des „Buchstabenzeichnens“. Es werden Wörter oder kurze Texte kunstvoll mit verschiedenen Schriftarten, Größen, Dicken und Verzierungen, wie Schnörkel oder Linien, gezeichnet. Dabei ist jeder Buchstabe ein Unikat und geniesst individuelle Aufmerksamkeit. Im Vordergrund stehen die Individualität des Werkes und die persönliche Handschrift.
Mit dieser Ausstellung soll gezeigt werden, wie schön und aussagekräftig ein Text geschrieben werden kann.
Die Ausstellerin ist Auszubildende in der Universitätsbibliothek der BTU Cottbus-Senftenberg und ist daher in ihrer täglichen Arbeit von Buchstaben und Wörtern umgeben. Als Hobby gestaltet sie leidenschaftlich Post- und Glückwunschkarten.

Für mehr Handlettering der Ausstellerin, kann man sich auf Ihrer Instagramseite (@bienejournal) umschauen.

Bemerkung zum Termin:
Besuch der Ausstellung während der Öffnungszeiten der Universitätsbibliothek Cottbus möglich.

Ort:
Erdgeschoss, Foyer
Informations-, Kommunikations- und Medienzentrum (IKMZ)
Zentralcampus

Platz der Deutschen Einheit 2
03044 Cottbus

Kontakt

Pauline Maria Blum
Auszubildende/r
T +49 (0) 355 69-2227
paulinemaria.blum(at)b-tu.de
@bienejournal