"gebucht"

Die Ausstellung „gebucht“ vereint Gedichte von Ingolf Brökel und Fotografien von Ulrike Ertel

Wort und Bild hängen hier auf einer Ebene, im einzelnen, wie im gesamten Wesen spürbar zusammen. Das Besondere verbildlicht das Allgegenwärtige, dem Vergänglichen und der Vergänglichkeit wird zugleich aufgespürt durch die Art des Dichters und der Fotografin. Die Realität wird nie in Frage gestellt, aber durch beide Künstler extrem als Ausgang genutzt, um mit Geist und Gefühl die elementaren Dinge des Lebens in verfremdeter Perspektive mit Logik, Rätselhaftigkeit, in visueller und sprachlich hervorragender Kommunikation, hintergründig zu zeigen. Denn diese Kunst gibt nicht nur das Sichtbare wieder, es führt auch das „Unsagbare“, „Unsichtbare“ ans Licht. Sprache wird hier beim Wort genommen, das Gesehene verdichtet und auf andere Weise ins Bild gesetzt.

Ingolf Brökel (1950) ein bekannter Lyriker und Physiker, Ulrike Ertel (1951) , Kinderärztin und Fotografin, leben in Berlin und haben ihre Kunst auch in vielen Lesungen und Ausstellungen, Buchprojekten, öfters zusammengeführt, eben auch  „gebucht“.

Bemerkung zum Termin:
Besuch der Ausstellung während der Öffnungszeiten der Universitätsbibliothek Cottbus möglich.

Ort:
Erdgeschoss, Foyer
Informations-, Kommunikations- und Medienzentrum (IKMZ)
Zentralcampus

Platz der Deutschen Einheit 2
03044 Cottbus

Kontakt

Antje Tworke-Heybutzki
Technische Grunddienste IKMZ
T +49 (0) 355 69-2585
heyb(at)b-tu.de
gebucht - Fotografie Ulrike Ertel