Förderungen zur Bindung von Studierenden

Über die Richtlinie "Brandenburger Innovationsfachkräfte" haben Unternehmen mit einer Betriebsstätte im Land Brandenburg die Möglichkeit zwei Förderungen in Anspruch zu nehmen. Die Instrumente sind eine gute Möglichkeit, einen Studierenden kennen zu lernen und bei Bedarf langfristig an sich zu binden.

 WerkstudierendeAbschlussarbeitenAbsolvent/-innen
FörderhöheGefördert werden bis zu 75% der förderfähigen Gesamtausgaben, maximal 705 € im Monat = 940 € Arbeitnehmerbruttogehalt375 € pro Monat vom Land
mindestens 125 € pro Monat vom Betrieb
Gefördert werden bis zu 60 % der förderfähigen Gesamtausgaben, maximal 1.560 € im Monat = 2.600 € Arbeitnehmerbruttogehalt bei 38 und mehr h
Förderdauer6-12 Monate6 Monate12 Monate - 24 Monate
VoraussetzungenDer Studierende muss sich mit einer betrieblich-innovativen Aufgabe beschäftigenDie Abschlussarbeit muss sich mit einer betrieblich-innovativen Problemstellung beschäftigenDer Absolvent muss für eine innovative Aufgabe im Unternehmen eingestellt werden

Die Förderungen sind kombinierbar (Förderkette). ACHTUNG: Der Vertrag zwischen Student und Unternehmen darf erst unterschrieben werden, NACHDEM das Unternehmen den Antrag bei der ILB gestellt hat.

Das Career Center unterstützt Sie gerne bei der Suche nach passenden Studierenden bzw. Absolvent/-innen für die zwei Programme.
Zu den Förderprogrammen selbst berät die Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH: Sie erreichen Frau Bolz  unter Tel. 0355 78422 16, Katja.Bolz@wfbb.de bzw. Frau Krüger unter Tel. 0355 78422 17, Claudia.Schielei@wfbb.de