Finanzierung Promotion

Die Qualifizierung nach dem Masterstudium durch eine Promotion kann auf unterschiedliche Weise finanziert werden:

Forschungsförderung für Postdoktoranden

Promovierte, die sich weiterqualifizieren und auch nach der Promotion weiterhin in der Wissenschaft tätig sein möchten, können sich um eine Stelle als Postdoktorand bewerben oder ihre eigenen Forschungsstellen einwerben. Postdoktoranden können an ihrer Habilitation oder in einem drittmittelgeförderten Forschungsprojekt arbeiten, z.B. gefördert durch die DFG im Programm Sachbeihilfe / Modul Eigene Stelle.

Verschiedene Institutionen und Stiftungen bieten spezielle Förderprogramme für Postdocs an.

Qualifizierungsangebote / Weiterbildung

Zur fachübergreifenden Weiterqualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses werden regelmäßig Veranstaltungen für wissenschaftliche und künstlerische Mitarbeiter, Doktoranden und Postdoktoranden angeboten. Das sind Workshops, Seminare, Informationsveranstaltungen, die fachgebietsübergreifend von der Graduate Research School und dem Weiterbildungszentrum an der BTU Cottbus-Senftenberg, aber auch von hochschulübergreifenden Einrichtungen wie dem Netzwerk Studienqualität Brandenburg (sqb) oder außeruniversitären Einrichtungen wie der Internationalen DAAD-Akademie (iDA) organisiert werden: