Gastprofessorin

Gastprof. Dr. phil. Suzana Alpsancar

Gastprof. Dr. phil. Suzana Alpsancar studierte Philosophie, Germanistische Sprachwissenschaft, Neuere und Neueste Geschichte und Informatik in Chemnitz und Alicante, Spanien. An der TU Darmstadt war sie Promotions-Stipendiatin im Graduiertenkolleg „Topologie der Technik“. Sie forschte ein Semester an der Galatsaray Üniversitesi in Istanbul und promovierte sich mit einer technikphilosophischen Arbeit zu den Computerkonzepten von Vilém Flusser und Mark Weiser. Später forschte Suzana Alpsancar als Post-Doc an der TU Darmstadt und ging als Visiting Fellow an die Yale University zu Prof. Dr. Seyla Benhabib und Prof. Dr. Karsten Harries. An der TU Braunschweig war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin im BMBF-Forschungsverbund „Die Sprache der Biofakte“ und arbeitete dort im Teilprojekt A „Sammeln auf Eis gelegt? Pflanzen in (inter-)nationalen Samen- und Genbanken zwischen Agrobiodiversität, Evolution und Sortenschutz“. Bis September 2016 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Philosophie der TU Darmstadt und trat wenig später die Gastprofessorenstelle an der BTU Cottbus-Senftenberg an.