Forschungsprofil

Die BTU Cottbus-Senftenberg versteht sich als eine forschungsintensive Universität mit starker Grundlagen- und Anwendungsorientierung. Sie ist durch die klassischen Merkmale einer Technischen Universität charakterisiert. Die an der BTU Cottbus-Senftenberg vertretenen profilbildenden Forschungsfelder sind:

    Eine Übersicht über unsere Forschungsbereiche bietet auch der BTU-Forschungsflyer.


    Aktuelles Informationen zu Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie

    Die Beratung zur Drittmittelantragstellung findet bis auf Weiteres telefonisch und per E-Mail statt. Erhebliche Änderungen/Verzögerungen und deren finanzielle Auswirkung in den Drittmittelprojekten sind dem Mittelgeber anzuzeigen (Mitteilungspflicht). Bitte stimmen Sie sich hierfür mit den zuständigen Mitarbeiterinnen in HVP 3 ab.

    Aktuelle Informationen der Mittelgeber (DFG, EU, BMBF etc.) finden Sie in den FAQs Corona Forschung.  

    Aktuelles

    FLEXITILITY – Flexible Versorgung rüstet Städte für den Klimawandel

    Mit dem Klimawandel werden in Zukunft Extremwettersituationen wahrscheinlich zunehmen, die städtische Versorgungsinfrastrukturen überlasten und zu Störungen und Ausfällen führen können. BTU-Forschende vom Fachbereich Stadttechnik untersuchen nun im Verbund, wie die Versorgung widerstandsfähiger werden kann.

    Fotomontage der Stadtansicht Cottbus mit einem digitalen Netz

    Drei Hochschulen – ein Schwerpunkt: Gesundheitswissenschaften in Brandenburg

    Die Fakultät für Gesundheitswissenschaften Brandenburg ist Thema des 15. Health Circle, zu dem die Initiative Gesundheitswirtschaft Brandenburg e.V. (IGW) am 23. September um 18:30 Uhr auf den Campus Griebnitzsee der Universität Potsdam einlädt. Jürgen Heese, Vorstandsvorsitzender der IGW BB, begrüßt die Gäste im Haus 6, Hörsaal 3 und 4 (Eingang über Hörsaal 3).

    Logo der gemeinsamen Fakultät für Gesundheitswissenschaften

    Online Workshop: Effective Visual Communication

    28.09.2020 - 30.09.2020 | 09:30 - 12:30 Uhr

    Dieser Online Workshop findet im Rahmen des GRS-Qualifikationsprogramms statt (Kursbereich 3: »Wissenschaftliche Methoden«) und richtet sich an Promovierende und Postdocs aller Fachbereiche.

    Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

    Erforderlich

    Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

    Statistik

    Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

    Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
    _pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
    _pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
    _pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo