Wissenschaftlicher Nachwuchs

Strukturierte Doktorandenförderung

Die BTU Cottbus-Senftenberg kann auf langjährige Erfahrung in der internationalen strukturierten Doktorandenförderung zurückblicken. Neben mehreren PhD-Programmen sei hier vor allem auf die International Graduate School (IGS) verwiesen, deren zweite Förderphase (2010-2013) am 31.12.2013 endete.

DFG-Graduiertenkolleg
Weiterhin wird im Institut für Bau- und Kunstgeschichte der Fakultät Architektur, Bauingenieurwesen und Stadtplanung in Zusammenarbeit mit weiteren Partnereinrichtungen ein von der Deutschen Forschungsgemeinschaft im November 2013 bewilligtes Graduiertenkolleg Link zu einer externen Seite "Kulturelle und technische Werte historischer Bauten" aufgebaut, bei dem die BTU Cottbus-Senftenberg als Sprecherhochschule fungiert.

International Graduate School
Die BTU Cottbus-Senftenberg verfügte von 2007 bis 2014 über eine internationale strukturierte Doktorandenförderung in Form der International Graduate School.

Nachwuchsforschergruppen

Anwendungen von turbulenten
Rayleigh-Bénard-Taylor-Couette-und
Rohrströmungen in Natur und Technik (bis 31.12.2013)
 
Anthropogener Landschaftswandel
und Paläoumweltforschung (bis 31.12.2013)
Dr. Alexandra Raab
E-Mail raab.alex(at)b-tu.de 
Hybride Systeme 
Funktionale SchichtsystemeProf. Dr. rer. nat. Dieter Schmeißer
E-Mail dieter.schmeisser(at)b-tu.de 
Bildbasierte Nachweisverfahren für die medizinische Diagnostik (Multiplex Bead Assays)Dr. rer. nat. Claudia Liebsch
E-Mail claudia.liebsch(at)b-tu.de 
Prof. Dr. med vet. habil. Peter Schierack
E-Mail peter.schierack(at)b-tu.de 
Bildbasierte Nachweisverfahren für die medizinische Diagnostik (Bildbasierte Assays)Dr. Stefan Rödiger
E-Mail stefan.roediger(at)b-tu.de 
Prof. Dr. med. vet. habil. Peter Schierack
E-Mail peter.schierack(at)b-tu.de 

Weitere Informationen, insbesondere zu Ausbildungsinhalten, Beratungsangeboten und Bewerbungshinweisen finden Sie auf den folgenden Seiten der BTU Cottbus-Senftenberg: Link zu einer externen Seite Studienangebot.

Graduiertenförderung nach der Graduiertenförderungsverordnung des Landes Brandenburg (GradV)

Auf Grundlage der GradV stellt das Land Brandenburg den Hochschulen jährlich Mittel für die Vergabe von Promotionsstipendien zur Verfügung. Absolventen mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium und hervorragenden Leistungen können sich zu jedem Zeitpunkt für das Stipendium bewerben, wenn sie die Zugangsvoraussetzungen erfüllen.

Derzeit sind bis auf weiteres keine Bewerbungen auf ein GradV-Stipendium möglich. Sobald ein neuer Call gestartet wird, erfolgt eine Veröffentlichung auf diesen Seiten.

 Erklärung für ein Promotionsstipendium (Formular)

Informationen zu entsprechenden Fördermöglichkeiten an der BTU Cottbus-Senftenberg erhalten Sie im Referat Forschung.
Ansprechpartnerin:
Frau Christa Müller
T +49 (0) 355 69 2053
E-Mail christa.mueller(at)b-tu.de