Exkursion 2017

Zur geplanten Exkursion 2017 folgen hier in Kürze genauere Infos!

 

 

Vergangene Exkursionen

Sommersemester 2015 Posen (Polen)

Mit dem Ziel, sich über den aufstrebenden IT-Sektor in Polen zu informieren, reiste eine Gruppe von 12 Bachelorstudierenden der Studiengänge eBusiness, Betriebswirtschaftslehre sowie Informations- und Medientechnik vom 26. bis 28. April 2015 nach Poznań. Auf dem Programm standen zwei Unternehmen der IT-Branche und ein Besuch an der TU Poznań, der Politechnika Poznańska. Zudem ging es aber auch um den kulturellen Austausch und darum, Land und Leute in Polen besser kennen zu lernen. Prof. Dr.-Ing. Irene Krebs unterstützte die Exkursion durch ihre Kontakte zu den Unternehmen und zur TU Poznań und begleitete die Studierenden.

Nach zweistündiger Fahrt ab Frankfurt (Oder) erkundeten die Studierenden noch am Abend die Poznańer Innenstadt mit ihren Sehenswürdigkeiten und musikalischen Klängen um den Alten Markt mit dem historischen Rathaus.

Am 27. April besuchte die Gruppe die BCC Business Consulting Center GmbH, eines der größten SAP-Beratungsunternehmen in Osteuropa. Die Palette der Dienstleistungen erstreckt sich von der IT-Beratung über die Softwareentwicklung bis hin zum Hosting großer Datenmengen im Auftrag polnischer und internationaler Großunternehmen. Daher wird die Rechenleistung der Softwareschmiede am Standort in Poznań durch insgesamt drei leistungsfähige Rechenzentren realisiert. Im Rahmen eines Vortrags über die technischen Möglichkeiten in den Datenzentren erhielten die Studierenden Einblick in einen beeindruckenden Serverpark.

Am modernen Campus der Politechnika Poznańska, mit ihren 21.000 Studierenden eine der größten der Technischen Universitäten in Polen, nahm die Gruppe an dem ansässigen Zentrum für Sprache und Kommunikation an einem Polnisch-Workshop teil. Im Mittelpunkt standen Redewendungen zur Begrüßung und Vorstellung, eine einfache Wegbeschreibung und die Situation der Zimmerbuchung in einem Hotel. - »Cześć, jak się nazywasz?« bedeutet auf polnisch »Hallo, wie heißt du?«. Den perfekten Abschluss für den Tag bildete ein Abendessen, bei dem die typisch polnischen Piroggen, vielseitig gefüllte Teigtaschen auf der Speisekarte standen. Beim Jenga-Spiel und vielen interessanten Gesprä- chen mit den Studenten Mateusz Jarmużek, Michał Toboła, Kasia Wdowiak und Dorota Zając, die die BTU im Rahmen des Erasmus Programms kennen gelernt hatten, erfuhren die Gäste viel über die polnische Kultur, das Leben in Polen und in der Stadt Poznań.

Cognifide, ein Unternehmen, welches aufbauend auf dem AEM CQ5 Content-Management-System von Adobe komplexe Mehrplattform-Internet- und -Intranetlösungen für Unternehmen konzipiert, war am 28. April Ziel der Exkursion. Im Rahmen verschiedener Vorträge wurde den Teilnehmern das Scrum-Framework, ein Arbeitsmittel im Projekt- und Produktmanagement, nähergebracht: Innerhalb eines Entwicklungsteams, welches vom Scrum-Master moderiert wird und welches im Idealfall aus sieben Personen besteht, werden innerhalb eines Projektes verschiedene Aufgaben, wie Tests oder Analysen, vergeben. Das Projekt wird interdisziplinär vom gesamten Team verantwortet. Während der Entwicklungsarbeiten finden regelmäßige Meetings statt, die neben der effizienten Koordinierung und Planung auch die Evaluation zur Aufgabe haben.

Dank der Organisation von Jakub Lelo und Prof. Dr.-Ing. Irene Krebs (Fachgebiet Industrielle Informatik), Ahnusch Ahmadi (Fachschaft eBusiness) sowie der TU Poznań und den beteiligten Firmen BCC und Cognifide nahmen die Studierenden viele Eindrücke zurück nach Cottbus: Neues zum Stand der Technik in der Softwareentwicklung, Informationen zu Strukturen und Arbeitsweise großer Unternehmen sowie gute Kontakte und viele neue Eindrücke über unser Nachbarland Polen.

Matthias Nattke, BTU News Nr. 43 September 2015

www.b-tu.de/universitaet/presse/btu-news