Das im Dezember 2009 gegründete  German-Polish Centre for Public Law and Environmental Network (GP PLEN) ist eine gemeinsame wissenschaftliche Einrichtung der Brandenburgischen Technischen Universität (BTU) Cottbus - Senftenberg und der  Universität Wroclaw (Breslau). Wesentliche Träger von GP PLEN sind auf deutscher Seite das Zentrum für Rechts- und Verwaltungswissenschaften (ZfRV) der BTU Cottbus - Senftenberg und auf polnischer Seite die  Fakultät für Rechts- und Verwaltungswissenschaften sowie Ökonomie (WPAiE) der Universität Wroclaw. Die gemeinsame Einrichtung steht unter der Aufsicht des Präsidenten der BTU Cottbus - Senftenberg und des Rektors der Breslauer Alma Mater.

Ziel von GP PLEN ist die Generierung und Vertiefung von Wissen aus den Rechtsordnungen beider Länder sowie die Durchführung grenzüberschreitender Forschungsprojekte auf den Gebieten des Öffentlichen Rechts, der Verwaltungswissenschaften und des Umweltschutzes, auch mit interdisziplinärem Aspekt.

Neben der Einwerbung von Drittmitteln zur Finanzierung der Forschungstätigkeit ist eine Zusammenarbeit im Bereich von Publikationen sowie der Austausch von Kadern und Doktoranden zwischen beiden Universitäten avisiert.

Die Aktivitäten von GP PLEN spiegeln sich u. a. in Tagungen, Symposien sowie in entsprechenden Publikationen wider.