Go East

Das DAAD-Programm Link zu einer externen Seite Go East richtet sich an deutsche Studierende aller Fachrichtungen und Studiengänge (Diplom-, Magister-, Staatsexamens-, Bachelor- und Masterstudiengänge). Der DAAD vergibt Mittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) an deutsche Hochschulen zur Entsendung deutscher Studierender an kooperierende Hochschulen in den Ländern Mittel-, Südost- und Osteuropas sowie den Ländern der GUS.

Ziel der Studienaufenthalte

Die deutschen Studierenden sollen sich während ihres Auslandssemesters soweit wie möglich in den studentischen Alltag ihrer Gastuniversität integrieren und, je nach ihren sprachlichen Fähigkeiten, entweder das normale Lehrangebot nutzen oder an für internationale Studierende organisierten englisch- oder deutschsprachigen Lehrveranstaltungen teilnehmen.

Es sollte angestrebt werden, dass die Studierenden nach Beendigung ihres Studienaufenthaltes einen Leistungsnachweis von der ausländischen Partnerhochschule erhalten.

Detaillierte Informationen über die Modalitäten finden Sie Link zu einer externen Seite hier.

Voraussetzungen

Damit die von der Hochschule entsandten Studierenden an der Gasthochschule fachlich und sozial gut betreut werden, wird vorausgesetzt, dass bereits eine Form der Kooperation besteht (z.B. eine Hochschulpartnerschaft, Institutspartnerschaft, ERASMUS-Zusammenarbeit, Kooperation von Lehrstühlen bzw. wissenschaftliche Zusammenarbeit einzelner Hochschullehrer).

Die fachliche und allgemeine Betreuung der entsandten deutschen Studierenden muss durch eine konkrete Einladung der Partnerinstitution zugesagt werden.

Laufzeit

Die Fördermittel für die Sprachkurspauschalen und die monatlichen Stipendienraten können zwischen dem 01. August bis zum 28. Februar (Wintersemester) bzw. 01. Januar bis 31. Juli (Sommersemester) ausgegeben werden. Dabei sollen sich die beantragten Stipendienlaufzeiten an den im jeweiligen Zielland üblichen Vorlesungszeiten orientieren.

 

Bewerbungsverfahren

  • Die Hochschule bzw. das Institut kann „Stipendienkontingente“ beantragen, wenn z.B. innerhalb eines Bachelor- oder Masterprogramms ein Semester an einer Partnerhochschule in der betreffenden Region verpflichtend vorgeschrieben bzw. dringend angeraten wird.
  • Es können sich jedoch auch an einem Go-East-Studienaufenthalt interessierte Studierende an einen potentiellen Projektleiter wenden, damit von diesem ein entsprechender Antrag an den DAAD gerichtet wird.

Bewerbungsort

Die Anträge werden seitens der Studierenden an die Lehrstühle / Projektleiter der BTU Cottbus–Senftenberg gestellt.

Erfahrungsberichte

Für weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren und zum Studienaufenthalt können Sie hier Erfahrungsberichte von Studenten lesen:

Hinweise

Aufgrund der Erfahrungen und Anfragen der vergangenen Jahre wird darauf hingewiesen, dass mit der Initiative Go East zusätzliche Möglichkeiten für deutsche Studierende geboten werden. Die Standardprogramme des DAAD für Studierende werden durch Go East nicht ersetzt, sondern ergänzt. Informationen über die entsprechenden Programme enthält die
Link zu einer externen Seite DAAD-Stipendiendatenbank sowie die Broschüre „Studium, Forschung, Lehre im Ausland. Förderungsmöglichkeiten für Deutsche“. Im Unterschied zu den Standardprogrammen ist jedoch für die „Go East“-Semesteraufenthalte keine Individualbewerbung möglich; Anträge können nur durch die deutschen Hochschulen gestellt werden.