Wegweiser für neue internationale Studierende

Das International Relations Office hat für internationale Studienanfänger einen Wegweiser erstellt, der Ihnen vor, während und nach dem Studium helfen soll.

Reisevorbereitung - Checkliste

Geschafft! Sie haben eine Zulassungen für Ihr Studium an der BTU Cottbus-Senftenberg erhalten. Bevor Sie jedoch Ihr Studium aufnehmen können, gilt es ein paar Dinge zu erledigen, die Sie auf keinen Fall vergessen sollten! ...
Download:   Checkliste

Einreise: Brauche ich ein Visum oder nicht?

Für ein Studium in Deutschland und somit auch an der BTU Cottbus–Senftenberg benötigen Sie ein Visum zum Zwecke des Studiums. EU-Bürger sowie Staatsangehörige weniger weiterer Länder können auch ohne Visum einreisen. Seien Sie bitte darauf vorbereitet, eine Visumsgebühr zu entrichten. Erkundigen Sie sich vorab nach den Einreisebestimmungen, die für Ihr Land gelten! Eine Immatrikulation mit einem Touristenvisum ist nicht möglich.
Wir empfehlen Ihnen, Ihr Visum zum Studium baldmöglichst zu beantragen, da die Bearbeitungszeiten je nach Botschaft oder Konsulat variieren: Link zu einer externen Seite Übersicht der Deutschen Auslandsvertretungen

Finanzierung: Wieviel Geld brauche ich?

Bei der Beantragung Ihres Visums müssen Sie nachweisen, dass Sie Ihr Studium in Deutschland finanzieren können. Zumindest für die ersten zwölf Monate müssen Sie dies bereits vollständig nachweisen.
Die genauen Lebenshaltungskosten hängen von Ihrem Lebensstil ab. Zur Orientierung hier eine kleine Übersicht:

Monatliche Kosten
Miete (inkl. Nebenkosten) 170 – 350 €
Verpflegung150 €
Krankenversicherung, Arztkosten. Medikamente 80 €
Sonstiges (Kleidung, Studienmaterial, andere Aktivitäten) 200 – 300 €
Summe600 – 700 €

Für den öffentlichen Nahverkehr in Berlin und Brandenburg müssen Sie nichts bezahlen. Im Semesterbeitrag der BTU ist das Semesterticket für Bus und Bahn bereits enthalten.

Wohnen: in Cottbus und Senftenberg

Die BTU Cottbus–Senftenberg ist eine Universität mit drei Standorten auf deren Gelände sich mehrere Studentenwohnheime befinden, die vom Studentenwerk Frankfurt (Oder) verwaltet werden. Studierende können zwischen verschiedenen Zimmertypen wählen.
In Deutschland ist es aber auch sehr verbreitet, dass Studierende alleine oder mit Freunden zusammen wohnen. Wenn drei oder mehr Leute sich eine Wohnung teilen, dann wird das in Deutschland als "WG" (Wohngemeinschaft) bezeichnet.

illustrierte Wohnheimwörterbücher