Internationalisierungsstrategie

Nach Profilschärfung der internationalen Ausrichtung im Rahmen des „Link zu einer externen Seite HRK-Audits Internationalisierung der Hochschulen“ und des „Link zu einer externen Seite Re-audits“ hat der Senat der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus im April 2013 die  Internationalisierungsstrategie  verabschiedet.

Diese Strategie umfasste die folgenden sechs Zielkomplexe:

  1. Strategische Partnerschaften
  2. Geographische Ausrichtung
  3. Attraktiver Standort für internationale Studierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler durch Marketing, Betreuung und Vernetzung
  4. Internationalisierung der Lehre und des Studiums
  5. Internationale Forschung, insbesondere internationale Nachwuchsförderung
  6. Internationale Mobilität der BTU-Mitglieder und -Angehörigen

Derzeit werden die Internationalisierungsstrategien der ehemaligen BTU Cottbus und der ehemaligen Hochschule Lausitz zu einer Internationalisierungsstrategie zusammen geführt. Nähere Informationen stellen wir Ihnen bald an dieser Stelle zur Verfügung. Bei Fragen zur Strategie und ihrer Implementierung steht Ihnen die Leitung des Akademischen Auslandsamts gerne für Beratung zur Verfügung.
Zur Weiterentwicklung der Internationalisierungsstrategie hat die BTU im Jahr 2011 einen Beirat Internationales ins Leben gerufen. Dem Gremium kommt die Aufgabe zu, die Hochschulleitung in strategischen Fragen der Internationalisierung zu beraten. Hierzu zählen u.a.:

  • Die Weiterentwicklung der Internationalisierungsstrategie
  • Die Beratung zu strategischen internationalen Partnerschaften
  •  Fragen der internationalen Profilierung in Forschung und Lehre.

Der Beirat Internationales umfasst Mitglieder aus den Fakultäten sowie aus den Zentralen Einrichtungen. 

Der Beirat tagt drei Mal im Jahr. Für die Geschäftsführung zeigt sich die Leitung des International Relations Office verantwortlich. Sollten Sie als BTU-Angehörige Anregungen oder Wünsche an den Beirat haben, so kontaktieren Sie bitte die Leitung des International Relations Office oder das zuständige Beiratsmitglied Ihrer Fakultät.

Der Beirat Internationales umfasst Mitglieder aus den Fakultäten sowie aus den Zentralen Einrichtungen