Digitale Lehre an der BTU Cottbus-Senftenberg

Die Digitalisierung der Lehre an der BTU wird durch ein umfassendes Angebot an Beratung, Betreuung und Qualifizierung für Lehrende und Studierende unterstützt, mit dem Ziel der Sicherung und Weiterentwicklung einer qualitativ hochwertigen Hochschullehre. Dazu gehören die mediendidaktische Beratung und Qualifizierung, die praxisnahe E-Learning und E- Prüfungsunterstützung, die Weiterentwicklung der technischen Plattformen und Tools sowie die Unterstützung der Lehrenden bei der Entwicklung von digitalen Lernmaterialien.

Das Team Digitale Lehre wird aus Mitteln des Bund-Länder-Programms "Qualitätspakt Lehre" finanziert. Ziel des Programms ist, die Verbesserung der Studienbedingungen und der Qualität der Lehre. Das BTU-Projekt »Exzellenz von Studium und Lehre: Individueller Studieneinstieg, innovative Studienmodelle, Forschendes Lernen« unter der Leitung des Vizepräsidenten für Lehre und Studium Prof. Matthias Koziol wird im zweiten Förderzeitraum (2017 bis 2020) mit mehr als fünf Millionen Euro gefördert. Angesichts der heterogener werdenden Studierendenschaft der BTU zielt das Projekt auf eine individuellere Begleitung und Förderung der Studierenden ab.