Klein(e)Stadt ganz groß? - Interdisziplinäres Symposium zur Kleinstadtforschung an der BTU

Vom 27. bis 28. Mai 2021 ist das eineinhalbtägige interdisziplinäre Symposium »Klein(e)Stadt ganz groß?« mit einem anschließenden Doktorandenkolloquium (29. Mai 2021) an der BTU Cottbus-Senftenberg geplant. Call for Abstracts und Anmeldung zum Symposium sind ab sofort möglich

HochschulCampus KleinstadtForschung ruft zum Call for Abstracts auf

Stadtforschung in Deutschland konzentriert sich hauptsächlich auf Groß- und Mittelstädte. An einer systematischen Analyse kleinstadtspezifischer Probleme fehlt es hingegen, obwohl 24 Millionen Menschen bzw. knapp 30 Prozent der Bevölkerung in über 2.100 Kleinstädten leben. Zu den Kleinstädten werden in der Regel Städte mit 5.000 bis 20.000 Einwohnern gezählt, doch wie aussagekräftig ist diese Kategorisierung eigentlich?

Als Wohn-, Arbeits- und Versorgungsstandorte sind Kleinstädte tragende Elemente im deutschen Siedlungssystem. Je nach Lage, Anbindung und Entwicklungsperspektiven können sie jedoch mehr oder weniger stark im städtischen Wettbewerb um junge Menschen, Familien, Arbeitsplätze und Kaufkraft stehen. Während viele Kleinstädte einen tiefgreifenden Strukturwandel mit unterschiedlicher Ausprägung zu bewältigen haben, bieten sich anderen sehr gute Entwicklungsperspektiven. Kurz: Bisher ist noch relativ ungeklärt, inwieweit und unter welchen Bedingungen Kleinstädte eine eigene Form von Urbanität und Lebenswelt entwickeln bzw. was sie – abgesehen von der Größe – von anderen Stadttypen unterscheidet.

Zu diesem Zweck fördert das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) den HochschulCampus KleinstadtForschung (HCKF) an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU). Das Projekt wird von den drei Fachgebieten Stadtmanagement (Prof. Dr. Silke Weidner), Stadtplanung (Prof. Dr. Nina Gribat) sowie Bau- und Planungsrecht (Prof. Dr. Bernhard Weyrauch) geführt.

In dem Projekt wird die Forschung zu Kleinstädten in Deutschland systematisch und fächerübergreifend aufgearbeitet. Der HCKF bietet dazu verschiedene Austausch- und Arbeitsformate.

Anmeldungen zum Symposium – gern interdisziplinär über Bereich der Stadtplanung hinaus - sind ab sofort hier.

Über einen Call for Abstract ist es möglich, einen eigenen Fachbeitrag zum Symposium beizusteuern. Die Ausschreibung finden Sie hier.

Ansprechpartner:

Juliane Ribbeck-Lampel

Fakultät 6/ Architektur, Bauingenieurwesen und Stadtplanung

Fachgebiet Stadtmanagement

Akademische Mitarbeiterin und Koordinatorin „HochschulCampus KleinstadtForschung“ HCKF

Gebäude 2A, Raum A1.01

Konrad-Wachsmann-Allee 2

03046 Cottbus

T            +49 (0)355 69 2258

F            +49 (0)355 69 3353

E            juliane.ribbeck-lampel(at)b-tu.de

Kontakt

Juliane Ribbeck-Lampel
Stadtmanagement
T +49 (0) 355 69-2258
juliane.ribbeck-lampel(at)b-tu.de

Prof. Dr.-Ing. Bernhard Weyrauch
Dekanat Fakultät 6
weyrauch(at)b-tu.de

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo