Dozentenkonzert

Konzert für vier Hände auf den Fazioli Flügeln der BTU

Deutsch/österreichische Klassik und jazz-inspirierte Moderne

Veronika und Wolfgang Glemser werden einen Klavierabend für vier Hände 
geben, der gleichzeitig den Auftakt zu ihrer Bangkok-Reise darsellt, wo 
sie ebenfalls dieses Programm aufführen und Meisterkurse geben werden.
Franz Schubert und Wolfgang Amadeus Mozart, der eine vierhändig auf 
einem Flügel, der andere auf zwei Instrumenten, bilden die Hauptwerke in 
einem Programm, das diese großen Werke mit jazzbeeinflussten 
Kompositionen des 20. Jahrhunderts kombiniert.
Die erste Hälfte mit vierhändiger Klaviermusik stellt Schuberts große 
Fantasie in f-Moll aus seinem letzten Lebensjahr und die köstliche 
‚Sonata in blue‘ von Gordon Sherwood gegenüber; nach der Pause erklingen 
Mozarts leichtfüßige Sonate D-Dur KV 448 für zwei Klaviere und eine 
Auswahl aus den Huit Danses éxotiques des Franzosen Jean Francaix.
Gordon Sherwood dürfte der Geheimtipp in diesem Programm sei. Die 
Kombination von höchster, geradezu altväterlicher Kunstfertigkeit in 
formaler und polyphoner Kompositionskunst und die jazzorientierte 
Musik-Sprache gehen eine einmalige Kombination ein. Dazu ist das 
abenteuerliche Leben des Komponisten als faszinierender Hintergrund zu 
denken. Nach einem sehr erfolgreichen und konventionellen Beginn der 
Komponistenkarriere entzog sich Sherwood allen konventionellen Bindungen 
und reiste durch die ganze Welt, strandete als Clochard in Paris und 
verbrachte seine letzten Jahre in einem Altersheim in der Nähe von 
München (https://de.wikipedia.org/wiki/Gordon_Sherwood).
Die ‚Danses éxotiques‘ von Francaix mischen südamerikanische Rhythmen mit der Sprache der französischen Neoklassizisten.

Der Eintritt ist frei.


Programm

Franz Schubert  (1797 – 1828):
Fantasie  f-Moll D 940  (1828)  für Klavier zu vier Händen

Gordon Sherwood  (1929 – 2013):
Sonata in Blue  für Klavier zu vier Händen  f-Moll  op. 66  (vor 1981)

       --- PAUSE ---

Wolfgang Amadé Mozart  (1756 – 1791):
Sonate für 2 Klaviere  D-Dur  KV 448  (1781)

Jean Françaix  (1912 – 1997):
aus den ‚Huit Danses éxotiques‘ für 2 Klaviere  (1957) Nr. 1;  Nr. 2;  Nr. 5;  Nr. 6;  Nr. 8
 

Bemerkung zum Termin:
Deutsch/österreichische Klassik und jazz-inspirierte Moderne: Veronika und Wolfgang Glemser werden einen Klavierabend für vier Hände geben, der gleichzeitig den Auftakt zu ihrer Bangkok-Reise darsellt.

Ort:
Konzertsaal
Musikpädagogik, Bibliothek (Geb. 7)
Campus Cottbus-Sachsendorf

Lipezker Straße 47
03048 Cottbus

Kontakt

Angela Harmuth
Institut für Gesangs- und Instrumentalpädagogik
T 0355 5818-901
E angela.harmuth(at)b-tu.de

Prof. Wolfgang Glemser
Klavier und Klavierdidaktik
T 0355 5818-910
E wolfgang.glemser(at)b-tu.de
Veronika und Prof. Wolfgang Glemser