Schüler-Ingenieur-Akademie

Die Schüler-Ingenieur-Akademie (SIA) ist ein bundesweites Kooperationsprojekt von Schulen, Unternehmen und Hochschulen, das naturwissenschaftlich und technisch interessierte und talentierte Schüler/innen der gymnasialen Oberstufe fördert und damit Perspektiven für eine berufliche Zukunft im Bereich der Ingenieurwissenschaften eröffnet.

Dabei werden an Schüler/innen entsprechende Aufgabenstellungen als freiwillige Projektarbeit (außerhalb des regulären Unterrichts) vergeben, deren Lösung fachlich und organisatorisch durch Lehrkräfte und externe Partner begleitet wird.

Im Land Brandenburg wird die SIA durch das Link zu einer externen Seite Netzwerk Zukunft koordiniert. Die BTU unterstützt als Projektpartner die Schüler/innen bei der Projektarbeit.

Derzeit laufendes Projekt

Werkzeugeinsatz (Wartungs- und Instandhaltungsplanung) der uemet-GmbH am Fertigungsstandort Uebigau

  • Zeitraum: 25.04.2016 - 28.05.2017
  • Teilnehmer: 9 Schüler/innen des Beruflichen Gymnasiums am OSZ Elbe-Elster
  • fachliche Betreuung seitens der BTU: Prof. Peggy Näser, LS Fabrikplanung und Fabrikbetrieb

Abgeschlossene Projekte

Grundlagenermittlung zur Errichtung und zum Betrieb einer solarthermischen Anlage zur Brauchwassererwärmung und Heizungsunterstützung an der Schulsporthalle der Grundschule Wahrenbrück

  • Zeitraum: 02.11.2009 - 28.06.2010
  • Teilnehmer: 5 Schüler/innen des Beruflichen Gymnasiums am OSZ Elbe-Elster
  • fachliche Betreuung seitens der BTU: Herr Dipl.-Ing. Torsten Müller, LS Bauphysik und Gebäudetechnik

Durchführung einer Grundlagenermittlung zum Strom- und Wärmeverbrauch von kommunalen Einrichtungen, gewerblichen Unternehmen und Privathaushalten für den Ortsteil Uebigau der Stadt Uebigau-Wahrenbrück

  • Zeitraum: 12/2010 - 06.06.2011
  • Teilnehmer: 10 Schüler/innen des Beruflichen Gymnasiums am OSZ Elbe-Elster
  • fachliche Betreuung seitens der BTU: Sven Koritkowski, Cornelia Siebke, LS Stadttechnik, Prof. Klaus Pfeiffer, LS Dezentrale Energiesysteme und Kraftwerkselektrotechnik

Erstellung eines Handlungsleitfadens

anhand der Entwicklung einer energetisch optimierten Lösung für das neue Dorfgemeinschaftshaus in Verbindung mit dem Feuerwehrgerätehaus im Ortsteil Langennaundorf (Grundlage: Umnutzung eines leer stehenden Gebäudes zum Dorfgemeinschaftshaus im Ortsteil Langennaundorf)

Informationen und Anmeldung 

für weitere SIA-Projekte beim Link zu einer externen Seite Netzwerk Zukunft

Die SIA wird unterstützt: Ministerium für  Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg, ESF, Netzwerk Zukunft. Schule und Wirtschaft für Brandenburg e.V., Schülerakademie Elbe-Elster e.V., BTU Cottbus, Hochschule Lausitz, Stadt Üebigau-Wahrenbrück, Verein zur Förderung der Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft e.V.