Cottbus, Senftenberg und Region

Schillerplatz am Staatstheater
Schillerplatz am Staatstheater Cottbus

Cottbus ist eine junge Universitätsstadt, die nach und nach vom studentischen Leben geprägt wird. In der Altstadt zwischen Altmarkt und Campus haben sich eine Reihe von Studenten-Kneipen und Galerien angesiedelt. Viele Menschen, die nicht aus der Umgebung stammen, sind überrascht, wie liebenswürdig diese Stadt sich präsentiert. Die Spree und die Parkanlagen mit ihrem schönen, alten Baumbestand rahmen den Altstadtkern von Osten her ein. Zu den Kulturangeboten gehört unter anderem das Kunstmuseum Dieselkraftwerk für zeitgenössische Kunst am Amtsteich, das durch eine ganz besondere Verbindung von Kunst und Technikarchitektur besticht. Theater vom Feinsten bietet das Staatstheater Cottbus mit einem anspruchsvollen Repertoire von Schauspiel bis Oper, insbesondere auch für junges Publikum. Auch das Schloss und der von Fürst Pückler gestaltete Park Branitz in Cottbus gehören unabdingbar zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt. Einzigartig ist das Festival des osteuropäischen Films, das Cottbus jedes Jahr im November zur Metropole der Filme-Macher aus Osteuropa verwandelt.

Stadthafen Senftenberg
Der neue Stadthafen am Senftenberger See

In Senftenberg hat sich die Neue Bühne einen bundesweiten Namen mit den jährlichen Glückauf-Festen gemacht. Die Neue Bühne hat eine Vielzahl bundesweiter Auszeichnungen für ihre herausragenden Inszenierungen erhalten. Die Seenlandschaft um Senftenberg bietet eine Fülle von Freizeitmöglichkeiten.
Beim Thema Freizeit wird auch das Thema Sport ganz groß geschrieben: Die BTU Cottbus-Senftenberg bietet mit ideale Trainingsmöglichkeiten für viele Sport-Begeisterte und Leistungssportler. Besonders beliebt sind in der Region Radfahren, Laufen, Schwimmen, Skaten, Reiten und alle Wassersportarten. Im nahegelegenen Lausitzer Seenland, in der Sächsischen Schweiz und im Spreewald bieten sich zudem viele weitere Erholungs- und Sportmöglichkeiten.