Arbeitskreise

Arbeitskreis Diversity

Beim Arbeitskreis Diversity treffen sich Interessierte sowie Akteur*innen, die sich an der BTU mit Diversity-Themen auseinandersetzen. Bei der Beschäftigung mit Diversity-Themen geht es u.a. darum, ein respektvolles Miteinander zu befördern, die geschlechtliche Vielfalt zu unterstützen, Stereotypisierungen zu reduzieren und Diskriminierungen zu vermeiden. Der Schwerpunkt des Netzwerkes liegt auf der Planung von Diversity-Aktivitäten.

Ihr habt Interesse euch in dem Arbeitskreis einzubringen? Dann meldet euch gern bei uns!

Kontakt: diversity(at)b-tu.de

AG-Mitglieder

  • Ina Schäfer (SD - Fakultät 4: Methoden und Theorien der soz. Arbeit, dezentrale Gleichstellungsbeauftragte)
  • Dr. Jane Worlitz (ZC - Fakultät 3: Flug-Triebwerkdesign, dezentrale Gleichstellungsbeauftragte)
  • Marie Josefine Tallarek (Sfb. - Fakultät 4: Gesundheitswissenschaften, dezentrale Gleichstellungsbeauftragte)
  • Simone Ruhwald (ZC - Stabsstelle Chancengerechtigkeit und Gesundheitsförderung)

Arbeitsgruppe zur Umsetzung des Personenstandsgesetzes

Mitte Dezember 2018 hat der Bundestag die Einführung einer dritten Geschlechtsoption beschlossen. Das Personenstandsgesetz sieht nunmehr neben "männlich" und "weiblich" eine weitere Geschlechtsoption, genannt "divers" für intersexuelle Menschen, möglich. Mit dem Beschluss setzt das Parlament eine Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts aus dem Jahr 2017 um. Die bisherige Pflicht, einen Menschen dem männlichen oder weiblichen Geschlecht zuzuordnen, wurde darin als Verstoß gegen das Persönlichkeitsrecht und das Diskriminierungsverbot gewertet.

Aus dieser Änderung des Personenstandsgesetzes und der zunehmenden gesamtgesellschaftlichen Akzeptanz des dritten Geschlechtes ergibt sich auch für die Hochschulen auf den unterschiedlichsten Ebenen Handlungsbedarf.

Am 09.09.2019 fand ein Sensibilisierungsworkshop „Divers“ statt mit dem Ziel, einen größeren Kreis an Akteur*innen unterschiedlichster Statusgruppen und Verantwortungsbereiche zu erreichen und die Notwendigkeit/Dringlichkeit der Umsetzung dieses Gesetzes an unserer Universität zu erkennen.

Zur Umsetzung des Personenstandsgesetzes wurde an der BTU ein Arbeitskreis mit Akteur*innen unterschiedlichster Statusgruppen gebildet, der die Arbeit aufgenommen hat und an der konkreten Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben arbeitet. Weitere Mitwirkende, gerne auch aus dem Bereich der Studierenden, sind jederzeit willkommen!

Kontakt: diversity(at)b-tu.de

AG-Mitglieder