Aktuelles zum Umweltmanagement an der BTU

Bestätigung der Umweltleitlinien durch den Senat

Am 14. Juli 2016 wurden die an die neue Struktur angepassten und in der AG Umwelt und nachhaltige Entwicklung diskutierten Umweltleitlinien einstimmig durch den Senat verabschiedet. Die Umweltleitlinien sind in der  Umwelterklärung 2016 und auf der Internetseite unter Link zu einer externen Seite Umweltpolitik zu finden.

Externes Umweltaudit am 07./08. Juli 2016 erfolgreich

Der Umweltgutachter war vom 07. bis 08. Juli für das externe Audit des Umweltmanagementsystems im Haus. Am 07. Juli wurde der Zentralcampus begangen, am 08. Juli die Außenstelle in Bad Saarow und auch zum ersten Mal der Campus Sachsendorf. Am Ende hat der Gutachter uns zu unserem Umweltmanagementsystem beglückwünscht. Auch auf diesem Wege möchten wir uns noch einmal bei allen Beteiligten ganz herzlich für ihr Engagement bedanken.

 Umwelterklärung 2016

Umweltbriefkasten in der Campus-Lounge

Sie haben Ideen, wie unsere Universität noch umweltfreundlicher werden könnte? Sie haben Vorschläge, wo am Campus Energie eingespart werden kann? Dann können Sie ab sofort mit uns über den neu eingerichteten UMWELTBRIEFKASTEN in der CAMPUS-LOUNGE im Erdgeschoss der Mensa in Verbindung treten. Ihre Unterstützung hilft uns dabei, die Umweltleistung unserer Universität kontinuierlich zu verbessern, wozu wir uns mit unserer Zertifizierung nach dem Eco Management and Audit Scheme (EMAS) verpflichtet haben.

Natürlich können Sie uns auch gern eine E-Mail an E-Mail umweltmanagement(at)b-tu.de schreiben.

Der Umweltbriefkasten wurde ursprünglich als Nistkasten im Rahmen des Stegreifs Vogelhaus des Lehrstuhls Plastisches Gestalten und der Fachschaft Architektur angefertigt.

Die aktualisierte Umwelterklärung 2015 ist da

Am 09.06.2015 hat der externe Umweltgutachter das Umweltmanagementsystem der BTU an den Standorten Zentralcampus Cottbus und Bad Saarow geprüft und die aktualisierte Umwelterklärung 2015 validiert.

Link zu der  Umwelterklärung 2015.

UI Green Metric World University Ranking: BTU Cottbus-Senftenberg auf Platz 56

Seit 2011 nimmt die BTU Cottbus-Senftenberg jährlich am UI Green Metric World University Ranking teil. Das Ranking, eine Initiative der Universitas Indonesia, vergleicht Universitäten weltweit hinsichtlich ihrer Bestrebungen zu einem nachhaltigen Umgang mit begrenzten Ressourcen. Zu diesem Zweck werden die Universitäten über ihre Bemühungen in Bezug auf Energie- und Wassereinsparungen, Abfalltrennung und –aufbereitung, umweltfreundlichen Transport und den Umfang an Lehre und Forschung mit Umweltbezug befragt.
Im aktuellen Ranking, an dem insgesamt 360 Universitäten teilnahmen, konnte die BTU Cottbus-Senftenberg erfreulicherweise den 56. Platz und die damit bisher beste Platzierung seit 2011 erreichen.
Das vollständige Ranking mit allen teilnehmenden Universitäten finden Sie unter Link zu einer externen Seite http://greenmetric.ui.ac.id/overall-ranking/

ältere Meldungen:

Das Umweltmanagement auf dem Campus-Info-Tag

Auch 2014 präsentierte sich das Umweltmanagement der BTU Cottbus-Senftenberg auf der jährlichen Erstsemestereinführungswoche.
Am 29. September hieß es wieder für viele neue Studierende, die ersten Schritte in Richtung eines neuen Lebensabschnittes zu gehen. Neben vielen anderen Ständen konnten die interessierten Studierenden am Stand des Umweltmanagements Informationen rund um Ressourcenschutz und Energiesparen an der Universität erhalten. Auf Stellwänden wurden zudem das Plakat einer Sensibilisierungskampagne sowie anschauliche Übersichten zur universitären Entwicklung der Verbrauchswerte bezüglich Strom und Wasser ausgestellt. Um sich auch zuhause noch über Möglichkeiten zum umweltbewussten Handeln an der BTU Cottbus-Senftenberg zu informieren, gab es das Energiesparbuch der Sensibilisierungskampagne wie auch den aktuellen EMAS-Flyer zum Mitnehmen. Besonders interessierte Studierende wurden auf die Möglichkeit der eigenen Einbringung in umweltrelevante Projekte an der Universität hingewiesen, wie zum Beispiel den UmweltStuRa und die studentische Initiative Umweltinfokraftwerk (UIKW).
Das Umweltmanagement wünscht allen Studierenden und besonders den ErstsemesterInnen einen guten Start in das neue Semester!  

Erfolgreiche Umweltbetriebsprüfung 2014 und aktualisierte Umwelterklärung

Am 14. April 2014 wurde das Umweltmanagementsystem der BTU Cottbus-Senftenberg erneut in einem Zwischenaudit durch einen externen Gutachter geprüft. Im Anschluss an verschiedene Begehungen sowie Gespräche mit Mitarbeitern konnte die aktualisierte Umwelterklärung 2014 durch den Gutachter validiert werden.

In der Umwelterklärung 2014 wurden neben den Daten zur Umweltleistung der Universität auch der Umsetzungsstatus der Maßnahmen im Maßnahmenplan sowie studentische Aktivitäten aktualisiert. Als neuer Kernindikator konnte die Erzeugung erneuerbarer Energien erstmals in die Umwelterklärung aufgenommen werden.

Erfolgreiche Rezertifizierung und validierte Umwelterklärung 2013

Nach erfolgreicher Rezertifizierung der Standorte Zentralcampus Cottbus und Bad Saarow darf die BTU Cottbus-Senftenberg weiterhin das EMAS-Siegel tragen.

Nach der ersten Zertifizierung im Jahr 2010 haben sich die Standorte Zentralcampus Cottbus und Bad Saarow Ende Juni 2013 wieder einer umfangreichen Umweltbetriebsprüfung durch den externen Umweltgutachter unterzogen. Der Umweltgutachter hat bestätigt, dass die Anforderungen der EMAS-Verordnung erfüllt sind. So darf die BTU an den genannten Standorten für weitere 3 Jahre das EMAS-Logo tragen.

Die aktualisierte Umwelterklärung der BTU enthält neben Informationen zum Ressourcenverbrauch und zum Umweltmanagementsystem der BTU an den Standorten Zentralcampus Cottbus und Bad Saarow auch kurze Beschreibungen einiger umweltbezogenen Forschungsprojekte verschiedener BTU-Einrichtungen. Auch Informationen zu zahlreichen studentischen Aktivitäten sind in der Umwelterklärung enthalten.

EMAS-Umweltbetriebsprüfung 2012 erfolgreich absolviert

Am 08.06.12 war der Umweltgutachter wieder da. Er hat das Umweltmanagementsystem an der BTU geprüft und die aktualisierte Umwelterklärung 2012 validiert.
Aktualisiert wurden die Daten zur Umweltleistung sowie das Umweltprogramm. Das Umweltprogramm enthält den aktuellen Umsetzungsstatus aller Maßnahmen, erfolgten, laufenden sowie neu aus dem internen Audit abgeleiteten Maßnahmen.

 Die aktualisierte Umwelterklärung 2012

BTU beste deutsche Universität beim weltweiten Umweltranking von Hochschulen

Die BTU Cottbus hat beim "UI Green Metric World University Ranking 2011" von allen teilnehmenden deutschen Universitäten am besten abgeschnitten. International liegt sie mit Platz 56 im vorderen Drittel des 178 Universitäten umfassenden Teilnehmerfeldes. Das Ranking bewertet das Umweltmanagement einer Universität und Maßnahmen zur Reduzierung der Umwelteinwirkungen, wie zum Beispiel Energieeinsparungen, bewusste Wassernutzung und Abfalleinsparungen.

Seit 12.10.2011 ist die BTU Cottbus Mitglied der Umweltpartnerschaft Brandenburg

Die BTU Cottbus ist die erste Universität in Berlin und Brandenburg, die das anspruchsvolle EMAS-Prädikat führt. Seit Juli 2010 ist die Universität mit diesem Zertifikat ausgezeichnet. Damit erfüllt sie auch die Zugangsvoraussetzungen zur Umweltpartnerschaft - einem Netzwerk von mehr als 60 besonders umweltengagierten Unternehmen aus Brandenburg.

Aktualisierte Umwelterklärung 2011

Am 25. Mai 2011 wurde die aktualisierte Umwelterklärung 2011 vom
Umweltgutachter validiert. In ihr sind die Tätigkeiten, die Umweltpolitik, die wesentlichen Umweltauswirkungen und das Umwelt-programm mit den konkreten Zielen für die Verbesserung des Umweltschutzes sowie absolute und spezifische Daten zur Umweltleistung der BTU Cottbus aufgeführt.

Aktualisiert wurden hauptsächlich die Daten zur Umweltleistung sowie das Umweltprogramm. Das Umweltprogramm enthält den aktuellen Umsetzungsstatus aller Maßnahmen, erfolgten, laufenden sowie neu aus dem internen Audit abgeleiteten Maßnahmen.

 Die Umwelterklärung 2011

Zwischenprüfung bestanden

In den zwei Jahren nach dem Zertifizierungsaudit im Jahr 2010 finden externe Zwischenaudits statt. Die erste dieser beiden Prüfungen haben wir bestanden. Der Umweltgutachter hat die aktualisierte Umwelterklärung und das gute Funktionieren des Umweltmanagementsystems der BTU bestätigt. Am 25. Mai 2011 unterzeichnete er die Gültigskeitserklärung für die aktualisierte Umwelterklärung, welche der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt wird.

BTU erhält EMAS-Urkunde

Die BTU Cottbus erhielt am 8. Juli 2010 im Beisein der Umweltministerin von Brandenburg die EMAS-Registrierungsurkunde. Die BTU erhält die Urkunde, weil sie den Nachweis erbracht hat, dass sie über ein leistungsfähiges, transparentes und glaubwürdiges Umweltmanagementsystem verfügt.

 Die EMAS-Urkunde

Details siehe  Presseerklärung

Umwelterklärung 2010

Nach dem die Umweltbetriebsprüfung vom 20./21. Mai 2010 erfolgreich abgeschlossen wurde, konnte auch die Umwelterklärung der BTU Cottbus validiert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. In ihr sind die Tätigkeiten, die Umweltpolitik, die wesentlichen Umweltauswirkungen und das Umweltprogramm mit den konkreten Zielen für die Verbesserung des Umweltschutzes sowie absolute und spezifische Daten zur Umweltleistung der BTU Cottbus aufgeführt. 

 Die Umwelterklärung 2010

Eintragung ins EMAS-Register erfolgt

Mit dem heutigen Tag (18.06.2010) ist die BTU in das offizielle EMAS-Register unter der Registriernummer D-134-00037 eingetragen und darf ab sofort das EMAS-Logo als eingetragene Organisation verwenden.

Man findet die BTU im Link zu einer externen Seite EMAS-Register z.B. unter dem NACE-Code 854 (Tertiärer u. post-sekundärer, nicht tertiärer Unterricht).

Die Übergabe der Urkunde erfolgt am 8. Juli im Beisein der Umweltministerin des Landes Brandenburg, Frau Anita Tack.

ISO 14 001 Zertifikat

Mit der erfolgreichen Umweltbetriebsprüfung wurde der BTU Cottbus zugleich bescheinigt, dass das Umweltmanagement dem Standard DIN EN ISO 14 001:2004 enspricht. 

 Zertfikats-Urkunde 

EMAS-Gültigkeitserklärung

Am Montag, dem 7. Juni 2010, unterzeichnete der unabhängige Umweltgutachter, Henning von Knobelsdorff, die Gültigkeitserklärung für die Umwelterklärung der BTU. Im Beisein des Präsidenten, Prof. Dr. Zimmerli, des Kanzlers, Herrn Schröder, und von Dr. Becker als Vertreter der Arbeitsgruppe Umwelt und nachhaltige Entwicklung wurde damit offiziell bestätigt, dass das Umweltmanagementsystem der BTU den Anforderungen der Europäischen Umwelt-Audit-Verordnung (EMAS III) und dem Standard DIN EN ISO 14 001 entspricht. Die BTU ist damit bundesweit die 11. Hochschule, die diesen Schritt erfolgreich gegangen ist.

EMAS steht für Leistung, Glaubwürdigkeit und Transparenz im Umweltschutz.

20./21. Mai: Der Umweltgutachter war da

Am Donnerstag und Freitag den 20./21. Mai 2010 prüfte der akkreditierte Umweltgutachter die Qualität unseres Umweltmanagementsystems. Er interessierte sich für die Umweltpolitik und das Umweltprogramm unserer Hochschule, unsere Umweltschutzmaßnahmen und die Motivation der Studierenden und Beschäftigten der BTU. Er kontrollierte die Daten zur Umweltleistung und die immissionsschutz- und wasserrechtlichen Unterlagen.

Außerdem ging er durch zahlreiche Gebäude, ließ sich Labore, Werkstätten, Versuchsanlagen und diverse Einrichtungen zeigen. Dabei befragte er fast 50 Personen nach ihren Erfahrungen zum Umweltschutz an der BTU.

Warum Grün und nicht Weiß

Siebdruckplakate grüne Universität
Ausstellung im Zentralen Hörsaalgebäude
19. 5. - 25.5.2010

Lehrstuhl Plastisches Gestalten, Prof. Jo Achermann
Fakultät 2, Studiengang Architektur und Stadtplanung

04.05.2010 Umwelttag an der BTU Cottbus

Im Rahmen der 20. Cottbuser Umweltwoche lud die BTU Cottbus alle Interessierten ein, am Umwelttag der BTU am 4. Mai teilzunehmen.
Los ging es um 10 Uhr mit einer Umweltrallye auf dem BTU-Gelände. Dabei wurden spielerisch Umweltaktionen an der BTU und dort ansässige Umweltinitiativen vorgestellt. Außerdem wurden alltagstaugliche Experimente durchgeführt und Tipps für ein umweltbewusstes Verhalten gegeben.
Der Studierendenrat zeigte eine Ausstellung mit Umweltkunst.
Nachmittags wurden neueste Ergebnisse der Umweltforschung an der BTU sowie das Thema "Umweltuniversität" vorgestellt und diskutiert.

 Programm vom Umwelttag an der BTU

 Programm von der 20. Cottbuser Umweltwoche (PDF-Datei 2 MB)

22. 04. 2010 Pro und Kontra - Umweltmanagement an der BTU

Der Koordinator für das Umweltmanagement der BTU erläutert das EMAS-Vorhaben und steht Rede und Antwort zum Prozess des Umweltmanagements an der BTU. Alle Beschäftigten der BTU können sagen und fragen, was ihnen zum Umweltmanagement wichtig ist.

14 - 17 Uhr

LG 10, Zwischenbau VI, Seminarraum 7

Umfrage zum Umweltmanagement an der BTU

Vom 1. bis 10. Dezember 2009 haben wir mit einer Online-Umfrage alle Beschäftigten und Studierenden der BTU Cottbus nach ihrer Meinung zur Umweltleistung an der BTU befragt. Über 2000 Personen haben an  der Umfrage teilgenommen. Eine Zusammenfassung der ermutigenden Ergebnisse finden Sie  hier.

 

Jahresempfang der Umweltpartnerschaft Brandenburg

Am 23.11.09 haben wir uns bei dem Jahresempfang der Link zu einer externen Seite Umweltpartnerschaft Brandenburg in der Staatskanzlei Potsdam präsentiert. Auf einem Infostand, zusammen mit der Technologietransferstelle an der BTU Cottbus, haben wir die Teilnehmer/innen über das Umweltmanagement an der BTU Cottbus informiert. Durch diese Veranstaltung haben wir zahlreiche Kontakte mit Akteuren aus der Politik sowie aus der Industrie im Land Brandenburg knüpfen können.

Neue studentische Umweltinitiativen

Nach der Filmvorführung "HOME" am 27.10.2009 bot Herr Prof. Schluchter die Gründung von vier neuen Arbeitsgruppen an. Seit dieser Zeit treffen sie sich regelmäßig.

Seminarangebot im WS 2009/10

Warum Grün und nicht Weiß

Die Universität ist bestrebt, in naher Zukunft mit der EMAS-Zertifizierung, also durch mehr Umweltschutz, den Namen Umweltuniversität für sich zu nutzen. Für die Umsetzung braucht man gute Ideen und viel Engagement. Im Seminar soll versucht werden, Strategien zu entwickeln und Ideen zu entwerfen, welche das Ziel beinhalten, den Mitarbeitern und den Studenten der Universität mehr Umweltbewusstsein weiterzugeben. Dafür sind alle nützlichen Mittel der Bewerbung vorstellbar: Plakate, Fotos bis hin zu Performance und Film sind denkbar. Das Seminar wird durch den Koordinator für Umweltmanagement, Dr. Norbert Kopytziok, unterstützt.

Professor Jo Achermann
Fakultät 2, Lehrstuhl: Plastisches Gestalten / Malen und Zeichnen
Mittwochs 13:45 - 17:00 Uhr, Erstinformation: 14.10.09, 14:45 Uhr
Ort: Zeichensaal, EG im Lehrgebäude 2C

Modul: 21-4-01: K A1.1; 4 SWS/Credits: 4/6; Schein: A2 2.5 / 2.B.5 / K A1.1 / ST A2

Die Einschreibliste befindet sich im Lehrgebäude 2C, Raum 210

Diskussionsforum

Die Umweltreferentin des Studierenrates, Ronja Keidel, hat auf der Internetplattform Link zu einer externen Seite "meinvz.net" eine Diskussionsgruppe zum Thema "Umweltmanagement an der BTU!" eingerichtet.

Treffpunkt

Wir haben uns am Campus Info Tag, 8. Oktober, der BTU-Öffentlichkeit präsentiert und standen Rede und Antwort.  mehr