Alumni des Monats

Was machen unsere Alumni heute beruflich? Dieser Frage sind wir nachgegangen und stellen Ihnen monatlich unterschiedliche Alumni und ihre Berufe vor.

Graduierung Pflegewissenschaft

Pflegewissenschaft B.Sc.
Erster Jahrgang, 2013 - 2017

Wir heißen unsere ersten Alumni aus dem Studiengang Link zu einer externen Seite Pflegewissenschaft willkommen.

Zur feierlichen Graduierung samt Symposium kamen am 28.09.2017 neben den Studierenden, Angehörigen und BTU Involvierten, auch Vertreter der Ministerien, der (70) Kooperationspartner und externe Fachexperten*innen zusammen. Schnell wurde klar, dass die Erwartungen an unsere frischen Alumni enorm sind. Sie sollen sich zukünftig engagieren die nötigen Umstrukturierungen in der Pflege voranzubringen - einerseits als wissenschaftlich reflektierende und handfeste Fachkräfte am Patienten, Klienten oder Kunden, anderseits durch Engagement in den Institutionen, Gremien und Fachkreisen.

Der demografische Wandel zusammen mit dem Fachkräftemangel stellt den gesamten Medizin-, Gesundheits- und Pflegebereich vor qualitativen und quantitativen Herausforderungen. Eine Hoffnung für die Zukunft liegt in der partiellen Akademisierung der Gesundheitsberufe. Unsere frischen Alumni haben dabei jetzt schon Pionierarbeit geleistet, denn sie sind die ersten Pflegefachkräfte in Brandenburg, die mit wissenschaftlichen Kompetenzen ausgebildet wurden. Sie gehören damit zum kleinen Pionierkreis an Alumni die es überhaupt bundesweit in ihrem Fach gibt. Die Studierenden haben mit zum Erfolg des Studiengangs beigetragen, was bei einem Erstdurchlauf immer schwierig ist, und nebenbei sogar tatsächlich schon erste Veränderungen in den Institutionen angestoßen. Ein schönes Beispiel dafür kommt aus dem Carl-Thiem-Klinikum in Cottbus. Hier meinten die Ausbilder*innen nach den ersten Erfahrungen mit unseren Studierenden, dass sie sich zukünftig bei akademischen Praktikanten*innen besser vorbereiten müssen. Und genau das ist eine Hoffnung der Branche, dass sich durch die neuen Impulse die Qualität in der Pflege verbessert - auch beim Kollegium. Unsere Alumni wurden neben dem Handwerklichen zum wissenschaftlichen Denken und lebenslangen Lernen ausgebildet und diese Kompetenzen sollen letztendlich allen zugutekommen. Aber der Weg zur Umstrukturierung von Aufgaben, Zuständigkeiten, Befugnissen und Verantwortlichkeiten zwischen allen Beteiligten, also auch Ärzten und akademischen Pflegefachkräften, ist noch ein weiter. Der Studienabschluss des ersten Jahrgangs ist nur der erste Schritt. Doch wenn man unseren Alumni während des Symposiums und der Graduierung in die Augen schaute, dann glaubte man fest daran, dass sie den Weg meistern werden. Neben der Freude am Abschluss, sah man viel Enthusiasmus für das Fach gepaart mit viel Optimismus für die Zukunft. Wir hoffen, dass sich die guten Beispiele unserer Alumni weiter sprechen und wir noch mehr Studierende in den gesundheitsbezogenen Studiengängen begrüßen dürfen, denn auch im Bachelor Therapiewissenschaften und ebenfalls erstmals im Master Berufspädagogik für Gesundheitsberufe wurden frische Absolventen*innen bei der feierlichen Graduierung verabschiedet. Dazu werden noch weitere gesundheitsbezogene Masterangebote folgen um die Gesundheitsversorgung der Zukunft noch fitter zu machen. Zuletzt noch ein Aufruf an alle frischen Alumni: tragt euch bitte in die Link zu einer externen Seite Alumni-Verteiler ein, damit wir in ein paar Jahren erste berufliche Feedbacks von euch sammeln können.

Archiv