Absolventenstudien an der BTU Cottbus

Ausgewählte Ergebnisse der Befragung des Prüfungsjahrgangs 2009


1.    Durchführung der Befragung 


Im Wintersemester 2010/2011 wurde an der BTU Cottbus bereits zum dritten Mal eine flächendeckende Befragung aller Absolventinnen und Absolventen eines Prüfungsjahres durchgeführt. Befragt wurden alle Personen, die im Prüfungsjahr 2009, also zwischen dem 01.10.2008 und dem 30.09.2009, einen Bachelor-, Master- oder Diplomabschluss an der BTU erworben haben, sowie alle, die im fraglichen Zeitraum ihre Promotion, einschließlich PhD, abgeschlossen haben. Dabei wurden sowohl diejenigen Absolventinnen und Absolventen angeschrieben, die nach ihrem Abschluss die BTU verlassen haben, als auch jene, die danach an der BTU ein weiteres Studium - z.B. Master nach dem Bachelor-Abschluss, oder Promotion nach dem Diplom- oder Master-Abschluss - aufgenommen haben. 
Aufgrund der Erfahrungen der vorangegangenen Jahre wurde ausschließlich der Online-Fragebogen, der in deutscher und englischer Sprache verfügbar war, verwendet. Ebenso wurde versucht, so viele Absolventinnen und Absolventen wie möglich per Email zu erreichen. Lag keine Email-Adresse vor, erfolgte die Einladung zur Teilnahme innerhalb Deutschlands per Post an die Heimatadresse. 
Der Fragebogen war gegenüber dem Vorjahr überarbeitet worden, so dass die Vergleichbarkeit der Ergebnisse nicht in jedem Fall gegeben war. Wie im vergangenen Jahr enthielt er jedoch Fragenkomplexe zu folgenden Themen:

  • In welchen Berufs- und Tätigkeitsfeldern werden die Absolventinnen und Absolventen tätig?
  • Wie gestaltet sich der Übergang vom Studium in den Beruf?
  • Welche Arbeitsbedingungen haben heutige Absolventinnen und Absolventen?
  • Passt die berufliche Tätigkeit zu den Studieninhalten?
  • Wie beurteilen die Absolventinnen und Absolventen den Kompetenzerwerb durch das Studium und deren Nutzen im Berufsleben?
  • Wie bewerten die Absolventinnen und Absolventen ihr Studium in der Retrospektive?


Neu hinzugekommen war u.a. ein Fragenblock, der sich ausschließlich an Bachelorabsolventen richtete, um deren weiteren Werdegang in den Fokus zu nehmen.