Max-Grünebaum-Preis

Seit 1997 wird in jedem Jahr im Oktober der Max-Grünebaum-Preis verliehen. In Anwesenheit von Mitgliedern der Familie Grünebaum findet die Preisverleihung an herausragende junge Künstler des Staatstheaters und junge Wissenschaftler der BTU statt. Die Auswahl der Preisträger/innen, denen der Max-Grünebaum-Preis verliehen wird, verantwortet das Kuratorium der Stiftung in Abstimmung mit dem Vorstand.

Allgemeine Informationen

Stifter:Max-Grünebaum-Stiftung
Verleihende Institution:Max-Grünebaum-Stiftung
Dotierung:5.000 €
Turnus:Jährlich
Zielgruppe:Nachwuchswissenschaftler der BTU mit herausragenden wissenschaftlichen Leistungen bzw. herausragenden Leistungen im künstlerischen Bereich
Letzter Preisträger:2017
Herr Dr.-Ing. Lukasz Lopacinski

Bewerbungsfrist:die nächste Ausschreibung erfolgt im Jan. 2018
(Bewerbung an die Jury über den Dekan)
Ansprechpartner:Referat Forschung
Frau Elke Mehren
T +49 (0) 355 69 3313
F +49 (0) 355 69 2928 
E-Mail elke.mehren@b-tu.de

Max-Grünebaum-Preisverleihung am 08.10.2017

© M. Kross

Max-Grünebaum-Stiftung

Im Mai 1997 gründeten die in England lebenden Enkel von Max-Grünebaum (1851-1925) die Max-Grünebaum-Stiftung. Ihr Anliegen ist es, an das soziale Engagement ihres Großvaters, dem Tuchfabrikanten, Kommerzienrat und Ehrenbürger der Stadt Cottbus zu erinnern, der durch finanzielle Zuwendungen zur Errichtung des Staatstheaters Cottbus beigetragen hat sowie durch großzügige Spenden soziale Einrichtungen für seine Arbeiter und die Einwohner von Cottbus geschaffen hat.

Link zu einer externen Seite Homepage der Stiftung