An der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus - Senftenberg ist in der Fakultät für Umwelt und Naturwissenschaften im Fachgebiet Ökologie in Cottbus frühestens zum 01.10.2017 folgende Stelle zu besetzen:

Akademische/r Mitarbeiter/in (Qualifikationsstelle)
befristet für 5 Jahre; Vollzeit; E 13 TV-L

Kennziffer: 56/17

Aufgabengebiet:

  • Forschungsarbeiten
    • Wissenschaftliche Arbeit im Bereich Biodiversität und Ökosystemfunktionen (bspw. Tier-Pflanze Interaktionen). Dabei werden fundierte Kenntnisse einer oder mehrerer Organismengruppen sowie im Bereich Freilandmethoden und statistische Auswertung vorausgesetzt.
    • Einwerbung und Durchführung von Drittmittelprojekten
    • Vortrags- und Publikationstätigkeit
    • Forschungszugehörige administrative Aufgaben
  • Eigene vertiefte wissenschaftliche Arbeit zur Vorbereitung einer Habilitation
  • Mitarbeit in der Lehre, einschließlich:
    • Beteiligung an der Studierendenausbildung
    • Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung/Auswertung von Übungen, Praktika und Prüfungen
    • Erarbeitung/Fortschreibung von Lehrmaterialien, Hilfsmitteln und Aufgabensammlungen

Voraussetzungen:
Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium i. S. d. Entgeltordnung zum TV-L (akkreditierter Master/universitäres Diplom) in für die Tätigkeit einschlägiger Fachrichtung (Biodiversität und Ökologie bzw. vergleichbar), abgeschlossene Promotion (Dr./PhD) in der Fachrichtung Ökologie bzw. vergleichbar; Erfahrung in der Publikation von Forschungsinhalten (in internationalen, begutachteten Zeitschriften); gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift; Erfahrung im Einwerben von Drittmitteln; Führerschein Klasse B; Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten und zur Teamarbeit, Analytisches Denkvermögen, Einsatzbereitschaft, Organisationstalent, Engagement in der Betreuung Studierender und Sozialkompetenz im Umgang mit Kolleg/innen werden erwartet.

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Die BTU Cottbus-Senftenberg strebt in allen Beschäftigtengruppen eine ausgewogene Geschlechterrelation an.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtig.

Auf die Vorlage von Bewerbungsfotos wird verzichtet.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben mit kurzer Darlegung der Motivation, ein Curriculum Vitae sowie Zeugniskopien) unter Angabe der Kennziffer bis zum 19.11.2017 vorzugsweise per Email an Professor Dr. Klaus Birkhofer (zusammengefasst in einer pdf-Datei von max. 5 MB).

E-Mail: klaus.birkhofer@b-tu.de

Gültig bis zum 19.11.2017