An der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus–Senftenberg ist im Bereich Qualitätsmanagement Studium und Lehre der Abteilung Lehre und Studium in Cottbus zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Sachbearbeiter/in
befristet bis 31.03.2019, Teilzeit 50 v.H., Entgeltgruppe 10 TV-L
Kennziffer: 59/17

Aufgabengebiet:
Gesamtkoordination der Umstellung der fachspezifischen Prüfungs- und Studienordnungen (PStO) an der BTU zum WS 2018/19 insbesondere eine spezifische Beratung der Fakultäten zur Anwendung der Rahmenordnung bei der Gestaltung der PStO
•    Selbständige Strukturierung, Moderation und Kontrolle des Prozesses der Umstellung der fachspezifischen Prüfungs- und Studienordnungen auf die neue Rahmenordnung bis zum WS 2018/19
•    Eigenständige, strategische Beratung der Fakultäten, Studiengangsverantwortlichen und Hochschullehrer/innen bei der inhaltlichen Erarbeitung der PStOs mit Blick auf rechtliche und inhaltliche Vorgaben, insbesondere in Bezug auf die Umsetzung der neuen Rahmenordnung (Widerspruchsfreiheit, Studierbarkeit) und die Weiterentwicklung der Studiengänge
•    Koordinierung und Geschäftsführung der AG Vorprüfung, inkl. eigenständiger Definition der Rückmeldefristen sowie Nachhalten der Rückmeldungen
•    Optimierung und Pflege der Intranetseiten zum Thema sowie eigenständige Konzeption, Organisation und Durchführung von Schulungen und Workshops (Erstellung von Prüfungs- und Studienordnungen, definierte Abläufe sowie rechtliche und inhaltliche Vorgaben)

Voraussetzungen:
Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor/Diplom (FH)) im Bereich der öffentlichen Verwaltung oder vergleichbar geeignete Ausbildung; Kenntnisse über das Brandenburgische Hochschulgesetz (BbgHG), der Hochschulprüfungsverordnung, Rahmenordnung für Bachelor- und Masterstudiengänge der BTU, Grundsatzordnungen der BTU zur Studienorganisation (z.B. Modulrichtlinie, Richtlinie für das fachübergreifende Studium, Immatrikulationsordnung u.a.), KMK-Beschlüsse und -Empfehlungen, DQR/EQR, ECTS User’s Guide; Erfahrung in der Konzeption und Weiterentwicklung von Studiengängen und mit hochschulinternen Abläufen und Gremienwegen bzw. Gremienbetreuung; Erfahrung in der Studienorganisation und Prüfungsverwaltung; sichere und eigenständige Anwendung der einschlägigen Schriften und Empfehlungen von KMK, HRK, EU sowie sehr gute Kenntnisse der Regelungen und Richtlinien zur Modularisierung; sehr gute PC-Kenntnisse, sehr gute Englischkenntnisse, ausgeprägte Beratungskompetenz, sehr gutes Organisationsgeschick; sehr gute Kommunikationsfähigkeiten; sehr gutes Verhandlungsgeschick, souveränes und verbindliches Auftreten, Teamfähigkeit, Flexibilität, analytische Denk- und Arbeitsweise, Belastbarkeit, Selbstständigkeit und Zuverlässigkeit werden erwartet.

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Die BTU Cottbus–Senftenberg strebt in allen Beschäftigtengruppen eine ausgewogene Geschlechterrelation an.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Auf die Vorlage von Bewerbungsfotos wird verzichtet.


Bewerbungen unter Angabe der Kennziffer sowie einen ausreichend frankierten Rückumschlag richten Sie bitte bis zum 31.08.2017 an die Leiterin der Abteilung Lehre und Studium, Frau Dr. Schulz, Brandenburgische Technische Universität Cottbus–Senftenberg, Postfach 101344, 03013 Cottbus.

Die Ausschreibung ist gültig bis zum 31.08.2017.