An der Fakultät für Architektur, Bauingenieurwesen und Stadtplanung der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus–Senftenberg (BTU) ist zum 1. April 2018 die

W3-Professur
Entwerfen – Energieeffizientes Bauen


mit forschungsbezogener Ausrichtung zu besetzen.
 
Gesucht wird eine Persönlichkeit mit herausragenden wissenschaftlichen Leistungen auf dem Berufungsgebiet sowie überdurchschnittlicher architektonischer Kompetenz, die durch die erfolgreiche Bearbeitung von Wettbewerben, realisierte Projekte sowie profunde theoretische Reflexion, insbesondere auf dem Gebiet des Energieeffizienten Bauens, ausgewiesen ist.
Die Aufgaben in Forschung und Lehre umfassen die Themen des experimentellen Entwerfens, Konstruierens und Bauens im Spannungsfeld von Ressourcen - Gestaltung - Nutzung.

In Forschung und Entwicklung wird eine aktive interdisziplinäre Projektarbeit im BTU-Forschungsfeld "Energie-Effizienz und Nachhaltigkeit" über die Fakultätsgrenzen hinaus erwartet.
Die Lehraufgaben sind in allen Jahrgängen der Bachelor- und Masterstudiengänge des Bauwesens in Form des Projektstudiums und spezialisierter Seminare zu erbringen. Die Lehrverpflichtung beträgt 8 LVS.
Die Bereitschaft zur Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung und bei der Profilierung der Fakultät wird vorausgesetzt.
 
Als Ansprechpartnerin für weiterführende Informationen steht Ihnen Prof. Karen Eisenloffel, MSc., gern zur Verfügung: Tel.: 0355 / 692191 / E-Mail: fg-tragwerkslehre@b-tu.de.

Weitere Aufgaben ergeben sich aus § 42 Brandenburgisches Hochschulgesetz (BbgHG) i. V. m. § 3 BbgHG.

Die Einstellungsvoraussetzungen und -bedingungen ergeben sich aus den §§ 41 Abs. 1 Nr. 1 – 4 a und 43 BbgHG.
Lehrveranstaltungen sind auch in englischer Sprache durchzuführen. Erfahrungen in der Drittmitteleinwerbung sowie bei der Durchführung von Drittmittelprojekten werden erwartet. Die Forschungsthemen sollten für die DFG oder vergleichbare internationale Forschungsfördereinrichtungen relevant sein.

Die BTU strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb um entsprechende Bewerbungen.
Als familienorientierte Hochschule bietet die BTU Unterstützungsmöglichkeiten von Doppelkarrierepaaren (Dual Career Service) an.

Personen mit einer Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit Qualifikationsnachweisen, einer tabellarischen Darstellung des beruflichen Werdeganges, einer Liste der Publikationen sowie den Nachweisen zur pädagogischen Eignung richten Sie bitte per E-Mail in einer zusammengefassten pdf-Datei mit max. 7 MB bis zum 25.10.2017 an den
Dekan der Fakultät für Architektur, Bauingenieurwesen und Stadtplanung,
E-Mail: E-Mail fakultaet6(at)b-tu.de,
Postanschrift: BTU Cottbus–Senftenberg, Postfach 101344, 03013 Cottbus
.

Gültig bis zum 25.10.2017