Die SeniorenUniversität der BTU Cottbus-Senftenberg

Link zu einer externen Seite Hier gelangen Sie auf die Homepage der SeniorenUniversität mit allen aktuellen Veranstaltungen!

Was uns ausmacht

Unsere Wurzeln liegen begründet in dem bildungspolitischen Auftrag zum Lebenslangen Lernen, den die Hochschulen Deutschlands auf verschiedenen Wegen wahrnehmen.

An unserer Universität wird ein Bogen gespannt:

  • KinderCampus
  • SchülerCampus
  • Reguläres Studium
  • Berufsbegleitende Weiterbildung
  • Weiterbildung 50+ / SeniorenUniversität

Die SeniorenUniversität wird vom Weiterbildungszentrum der BTU organisiert und agiert seit 2001. Sie konnte im September 2011 das 10-jährige Bestehen festlich feiern und mit einer Broschüre „10 Jahre Seniorenuniversität – Einblicke“ belegen.

Die speziell konzipierten Angebote umfassen:

  • Vortragsreihen
  • Seminare / Kurse / Workshops
  • Projektgruppen
  • Exkursionen / Begleitveranstaltungen

Entsprechend ihren Kenntnissen und Neigungen können die Teilnehmenden:

  • vorhandene Kenntnisse festigen / neues Wissen erlangen
  • Erfahrungen einbringen / den Austausch untereinander fördern
  • in Gruppen eigenständig Themen bearbeiten und entwickeln

Vom Teilnehmenden zum/zur Dozent/in

Weiterhin bieten wir Ihnen die Möglichkeit, selbst als (ehrenamtliche/r) Dozent/in in Ihrem Interessengebiet tätig zu werden. Ein Schritt mit weitreichenden Entfaltungsmöglichkeiten.

Besondere Errungenschaften

  • Ausgabe des BTU-Seniorenpasses, der auch zur Nutzung des IKMZ berechtigt
  • seit 2010 hat die SeniorenUniversität eine eigene Homepage
  • 10-jähriges Bestehen mit Festveranstaltung und Broschüre
  • seit 2012 ist unsere Senior-Assistentin aktiv

Gebühren

Für die Teilnahme an Veranstaltungen der SeniorenUniversität wird laut geltender Gebührenordnung der BTU Cottbus-Senftenberg eine pauschale Gasthörergebühr von 30 EUR pro Semester erhoben. Weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie Link zu einer externen Seite hier

Anregungen/Hinweise/Ideen

Haben Sie welche? Wir nehmen diese gerne auf. Wenden Sie sich bitte an das Weiterbildungszentrum.