1. btutransfertag Wissen schafft Chancen

Rückblick
Am 13. Juli 2016 präsentierten die sechs Fakultäten der BTU Cottbus– Senftenberg ausgewählte Projekte, Innovationen und Kooperationen im Forschungszentrum für Leichtbauwerkstoffe, Panta Rhei.
Das neue Veranstaltungsformat mit drei-minütigen Vorträgen, den »Teaser-Sessions«, hat insbesondere die Zusammenarbeit zwischen Wirtschaftsunternehmen und Universität im Fokus. Dabei meint Transfer nicht allein die wirtschaftlichen Beziehungen, sondern insbesondere auch den sogenannten Transfer über Köpfe, die Nachwuchskräfte, aber auch die Weiterbildung von Fach- und Führungskräften in Unternehmen. Die Resonanz und das Interesse am Transfertag waren mit etwa 150 Teilnehmenden höher als erwartet – ein positives Zeichen für die gegenseitige Wertschätzung des Technologietransfers aller Beteiligten. Die Auftaktveranstaltung war darauf ausgerichtet, kurze Überblicke zu jeweils drei interdisziplinären Projekten jeder Fakultät zu geben und so punktuell ihre Kompetenzen sichtbar zu machen. In den Teaser-Sessions erhielten die Vertreter aus Politik und Wirtschaft Einblicke in die aktuelle Forschung, den Transfer der Ergebnisse in die Praxis und Kooperationsmöglichkeiten.
Im Anschluss daran standen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für weiterführende, bilaterale Gespräche zur Verfügung, die einer ersten Kontaktaufnahme und dem Interessenaustausch dienen sollten. In ausgewählten Laboren erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Einblicke in Verfahren zur Abwasserreinigung, innovative Konzepte zum Einsatz von Robotern im Unternehmen, Messverfahren zur Charakterisierung von mikro-elektro-mechanischen Strukturen und Leichtbaulösungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette.