Innovative Hochschule – Innovation Hub 13

Die beiden forschungsstarken und transferorientierten Hochschulen BTU Cottbus-Senftenberg und TH Wildau haben sich als überregionale Brücke zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft für das Land Brandenburg in der "Forschungsachse A13" zusammengeschlossen.

Der Innovation Hub 13 profiliert sich zunächst um die drei inhaltlichen Schwerpunktthemen "Digitale Integration", "Leichtbau" und "Life Science", die von beiden Hochschulen im Prozess des Zusammenschlusses herausgearbeitet wurden. Die Themen zeichnen sich dadurch aus, dass es in beiden Hochschulen eine ausgewiesene Forschungs- und Entwicklungskompetenz gibt und dass sie regionale Bedarfe befriedigen beziehungsweise regionale Bedarfe aufnehmen, um Probleme zu lösen. Ebenso sind es aber auch Themen, die breit aufgestellt sind und sich gegenseitig unterstützen können.

Mit dem gemeinsamen Transferprojekt "Innovation Hub 13" werden sie den wechselseitigen Austausch zwischen ihren akademischen Einrichtungen einerseits sowie Wirtschaft und Gesellschaft andererseits verstärkt und beschleunigt vorantreiben. Dabei geht es um neue Transferwege, aber auch um ein verbessertes Wissensmanagement über die gemeinsame Plattform Innovation Hub (Link zu einer externen Seite www.innohub13.de).

Der Innovation Hub integriert und organisiert die verschiedenen Innovationsakteure mit deren Wissen und Ressourcen, technischen Infrastrukturen sowie Methoden und Interessen. So werden die Voraussetzungen dafür geschaffen, mit verteilten Rollen und unter Nutzung der Kompetenzen beider Partner Problemlösungen für zentrale gesellschaftliche Herausforderungen der Projektregion zu entwickeln. Auf diese Weise wollen BTU Cottbus-Senftenberg und TH Wildau ihrer Rolle als Innovationsmotor für die Entwicklung der Hauptstadtregion noch stärker gerecht werden. Dieses Bekenntnis kommt auch in einer langfristigen Kooperationsvereinbarung zum Ausdruck, die im Oktober 2016 zwischen den beiden Hochschulen geschlossen wurde. Weiterführend haben die Präsidenten von BTU Cottbus-Senftenberg und der Technischen Hochschule Wildau im Februar 2017 eine gemeinsame Transferstrategie unterzeichnet, die die Arbeit im Bereich des Wissens- und Technologietransfers als wichtige Säule neben Forschung und Lehre unterstreicht.