Curriculum

Im binationalen deutsch-polnischen Doppelabschluss-Programm Architektur | Architektura werden gestalterische und baukulturelle Kompetenzen interkulturell vermittelt, die zukünftige Architektinnen und Architekten befähigen, Bauwerke und städtebauliche Anlagen konzeptionell und gestalterisch qualifiziert zu entwerfen. 

Das Bachelor-Studium setzt sich aus Pflicht- und Wahlpflichtmodulen zusammen. Das Modulangebot gliedert sich in die Modulbereiche:

  • Geschichte und Theorie
  • Bautechnik
  • Künste 
  • Recht
  • Städtebau
  • Entwerfen

Neben den klassischen Lehrmethoden wie Vorlesung und Seminar ist die Projektarbeit in Ateliers wesentliche Lehrform des Architektur-Studiums. Die Studierenden erfahren, begleitet von den Lehrenden, praxisorientierte Aufgabenstellungen schrittweise und zielgerichtet zu lösen, sowie entwurfstechnisch verständlich in Form von Plänen, Grundrissen, Schnitten, Ansichten oder dreidimensional als Modell zu denken bzw. darzustellen.

Das Curriculum umfasst für die an der BTU als Heimathochschule immatrikulierten Studierenden: 

  • die in den Modulbereichen aufgeführten Pflichtmodule im Umfang von 160 KP;
  • Wahlpflichtmodule aus den Modulbereichen im Umfang von 28 KP, die frei wählbar sind;
  • Module aus dem Fachübergreifenden Studium im Umfang von 10 KP (davon 6 KP an der BTU);
  • die Bachelor-Arbeit mit Kolloquium im Umfang von 12 KP.

Es umfasst für die an der PWSZ Nysa als Heimathochschule immatrikulierten Studierenden:

  • Pflichtmodule im Umfang von 157 KP;
  • Wahlpflichtmodule im Umfang von 24 KP;
  • Module aus dem Fachübergreifenden Studium im Umfang von 14 KP;
  • die Bachelor-Arbeit im Umfang von 15 KP.