Kurs C7: Forschungsdaten managen

C7-1: Forschungsdatenmanagement

Inhalt

Daten, die im Rahmen von Forschungsprozessen entstehen, sind ein wertvolles Gut wissenschaftlicher Einrichtungen. In diesem Kurs lernen Sie, wie Sie Ihre Forschungsdaten strukturiert und effizient organisieren, archivieren und (nach-)nutzen können. Der Kurs bietet außerdem einen Überblick, welche Anforderungen Drittmittelgeber und Fachzeitschriften an das Datenmanagement stellen und wie Sie diese umsetzen können.
Themen:

  • Gründe für das Forschungsdatenmanagement
  • Anforderungen von Forschungsförderern
  • Datenformate und Metadaten
  • Archivierung und Repositorienlandschaft
  • Daten Publizieren, Persistente Identifikatoren

Dauer

ca. 90 Minuten

Anmeldung

Zentralcampus Cottbus, LernortPlus, Termine Sommersemester 2019:

  • Dienstag, 21. Mai 2019, 15:30 Uhr (in Englisch)

Campus Senftenberg / Sachsendorf: Bei Bedarf kann ein individueller Termin vereinbart werden.

Individuell vereinbarte Termine an allen Standorten oder im IKMZ auf Deutsch und Englisch sind ebenfalls möglich

C7-2: Vertiefungsworkshop Datenmanagementpläne

Inhalt

Das Datenmanagement beginnt idealerweise schon vor Beginn eines Forschungsprojekts mit dem Aufsetzten eines Datenmanagementplans (DMP). DMPs werden zunehmend auch von Forschungsförderern und Drittmittelgebern als Teil des Förderantrags verlangt.
Die UB bietet deshalb einen praxisorientierten Workshop zum Thema Datenmanagementpläne für EU, DFG und BMBF an.
Termine können bei Bedarf individuel abgesprochen werden.

Dauer

ca. 90 Minuten

Anmeldung

Zentralcampus Cottbus, Lernpool, Termine Sommersemester 2019:

  • Dienstag, 4. Juni 2019, 15:30 Uhr (in Englisch)

Campus Senftenberg / Sachsendorf: Bei Bedarf kann ein individueller Termin vereinbart werden.

Individuell vereinbarte Termine an allen Standorten oder im IKMZ auf Deutsch und Englisch sind ebenfalls möglich

Kontakt

Kathrin Woywod
IKMZ Universitätsbibliothek
7. OG, Raum 7.01
T +49 (0)355 69 2004
kathrin.woywod(at)b-tu.de