Sabrina Flörke

Jahrgang 1983, Dipl.-Ing., Studium der Architektur an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus und an der Universität La Sapienza Rom. Währenddessen studentische Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Baugeschichte (Prof. Rheidt) und am Lehrstuhl für Gebäudetechnik (Prof. Hänel). Freiberufliche Mitarbeit an verschiedenen Bauforschungskampagnen in der Türkei (Milet), Ägypten (Tuna el-Gebel), Rom (Palatin) und Sizilien (Morgantina). Anschließend freiberufliche Mitarbeit im Sachverständigenbüro Hendreich in Berlin und Gästeführerin im Museum Liebermann-Villa in Berlin-Wannsee. Seit 2014 Stipendiatin des Landes Brandenburg mit Forschungsaufenthalten u.a. in Florenz und Rom (Bibliotheca Hertziana).

Mitgliedschaften: Architekten- und Ingenieur-Verein zu Berlin e.V. (AIV), Max-Liebermann-Gesellschaft Berlin e.V., Heimatverein Zehlendorf, Verein für Kultur und Geschichte in Wannsee e.V.

Forschungsschwerpunkte: Architektur- und Baugeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts, Berliner Villen- und Landhausarchitektur, Architekten-Netzwerke, Architektenreisen

Forschungsprojekt:

Die Villencolonie Alsen in Berlin-Wannsee (1870–1898). Die bau- und kulturgeschichtlichen Untersuchungen einer elitären Sommerfrische

Publikationen:

Flörke, Sabrina: Der Friedhof Wannsee II – Vergessen und vergessen werden, in: Forum 2016 Heft 2 (vereinsinterne Zeitschrift des Architekten- und Ingenieurvereins zu Berlin e.V.), S. 62–64.

Flörke, Sabrina: Bauen zwischen Moderne und Tradition – Bruno Ahrends am Wannsee, in: Forum 2016 Heft 1 (vereinsinterne Zeitschrift des Architekten- und Ingenieurvereins zu Berlin e.V.), S. 20–23.

Flörke, Sabrina: Die architektonischen Gärten am Wannsee, in: Zehlendorf Jahrbuch 2015 – Altes und Neues von Menschen, Landschaften und Bauwerken, 19. Jahrgang, S. 93–98.

Flörke, Sabrina: Die Villa Abel, in: Zehlendorfer Heimatbrief – Regionalgeschichtliche Beiträge und Mitteilungen, 57. Jahrgang, Nr. 1, März 2014, S. 15–16.

Flörke, Sabrina: Die Villencolonie Alsen am Wannsee, in: FORUM 2013 des AIV Berlin e.V. (Hg.), 2013, S. 55–60.

Vorträge:

„Geschichte – Archäologie – Kunstgeschichte“, Landesgeschichtliches Forschungscolloquium der Landesgeschichtlichen Vereinigung für die Mark Brandenburg e. V. am 2. Mai 2017 in Berlin.
Titel des Vortrags: Der Architekt Otto Stahn (1859–1930). Ein Beitrag zur Baugeschichte der Villenkolonie Alsen in Berlin-Wannsee.

Potsdamer Tag der Wissenschaften 2016, Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf am 21. Mai 2016 in Potsdam.
Titel des Vortrags: Die Villencolonie Alsen am Wannsee: Die Netzwerke des Berliner Großbürgertums im ausgehenden 19. Jahrhundert.

Vortragsreihe des Architekten- und Ingenieur-Vereins zu Berlin e.V. (AIV) am 22. Februar 2016 in Berlin.
Titel des Vortrags: Die Siedler der Villenkolonie Alsen – Jüdische Bauherren und Architekten.