Dr. phil. Anke Wunderwald

Jahrgang 1966, Studium der Kunstgeschichte an der Technischen Universität Berlin und Lateinamerikanistik an der Freien Universität Berlin, 2004–2005 wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Kunstgeschichte der Universität Trier, 2007–2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Baugeschichte der BTU Cottbus–Senftenberg, Forschungsgebiete: Kunst und Architektur des Mittelalters, Wandmalerei und Skulptur der Iberischen Halbinsel, DFG-Projekt (Eigene Stelle) „Die Bauplastik des 13. Jahrhunderts in Santiago de Compostela im Kontext der Rezeption von Meister Matthäus und seiner Werkstatt“

 

Projekt: The Art of Vaulting: Design and Construction of Large Vaults in the Mediterranean Gothic

 

Publikationen (Auswahl):

Anke Wunderwald (2015): Die Kapitelle im Langhaus der Kathedrale von Santiago de Compostela. In: Santiago de Compostela. Pilgerarchitektur und bildliche Repräsentation in neuer Perspektive, hrsg. von Bernd Nicolai und Klaus Rheidt, Bern 2015, S. 134–153.

Anke Wunderwald/Ana Laborde Marqueze (2012): Der Pórtico de la Gloria der Kathedrale von Santiago de Compostela: Studien und Polychromie. In: Polychrome Steinskulptur des 13. Jahrhunderts, Beiträge zur Tagung des Naumburg Kollegs vom 13. bis 15. Oktober 2011 in Naumburg/Saale, hrsg. von Thomas Danzl, Christoph Herm und Annemarie Huhn, Görlitz 2012, S. 41–51.

Anke Wunderwald (2010): Die Skulptur der zweiten Baukampagne in Santo Domingo de Silos als Wegbereiter der scholastischen Mariologie in der mittelalterlichen Kunst der Iberischen Halbinsel. In: Mittelalterliche Bauskulptur in Frankreich und Spanien: Im Spannungsfeld des Chartreser Königsportals und des Pórtico de la Gloria in Santiago de Compostela / La escultura medieval en Francia y España: Las zonas de confluencia entre el Pórtico Real de Chartres y el Pórtico de la Gloria en Santiago de Compostela, hrsg. von Claudia Rückert und Jochen Staebel, Ars Iberica et Americana, Bd. 13, Frankfurt/M. 2010, S. 215–225.

Anke Wunderwald/Annette Münchmeyer (2010): Una subestructura temprana con ropajes nuevos. La cripta occidental y su relación con el cuerpo occidental de la cathedral de Santiago de Compostela. In: Semata, Bd. 22, 2010, S. 369–390.

Anke Wunderwald (2010): Die katalanische Wandmalerei in der Diözese Urgell. 11.-12. Jahrhundert, Korb 2010.

Anke Wunderwald (2004): Die mittelalterlichen Wandmalereien im Pyrenäenbistum Urgell. In: Mitteilungen der Carl Justi-Vereinigung, 16. Jg., 2004, S. 37–38.

Anke Wunderwald (2003): La pintura mural de Santa Coloma d'Andorra i el seu cercle estilístic. In: Magister Sancta Columba. La pintura romànica del Mestre de Santa Coloma i la seva època, Ausst.-Kat., Andorra, Barcelona 2003, S. 71–87.

Anke Wunderwald (2003): Les peintures murales de Saint-Pierre de la Seu d'Urgell et leur environnement liturgique, in: Les Cahiers de Saint-Michel de Cuxa, Nr. 34, 2003, S. 99–114.
Anke Wunderwald/Mireia Berenguer i Amat (2001): Les circumstàncies sobre la venda de les pintures murals de Santa Maria de Mur. in: Butlletí del Museu Nacional d'Art de Catalunya, Bd. 5, 2001, S. 121–129.

Anke Wunderwald (1992): Die Weltausstellung 1929 - die politische Einflußnahme auf die Planungen, in: Barcelona. Tradition und Moderne, Ausst.-Kat., Marburg 1992, S. 96–99.

Vorträge (Auswahl):

Sept. 2015    Allianz und Entfremdung – das Kathedralensemble von Santiago de Compostela im Spiegel dynastischer Interessen des 13. Jahrhunderts, Internationaler Kongress „Forum Kunst des Mittelalters“ des Deutschen Vereins für Kunstwissenschaft e. V., 18. September 2015, Hildesheim

Okt. 2011    The Pórtico de la Gloria of the Cathedral of Santiago de Compostela: Studies and Poly¬chromy, Tagung „Polychrome Steinskulptur des 13. Jahrhunderts“ des Naumburg Kollegs, 13. Oktober 2011, Naumburg 13.10.2011

Juni 2011    A Catedral de Santiago de Compostela – camiños e camiños extraviados cara ao Finis Terrae: úlimas investigacións das Universidades de Cottbus e Berna, Kongress „Ciclo de conferencias, Plan Director da Catedral de Santiago“ vom Consorcio de Santiago, 15. Juni 2011, Santiago de Compostela

Juli 2010    Los capiteles en la cabecera de la Catedral de Santiago de Compostela. Historia, talleres e iconografía, Kongress „III Leccións Xacobeas na USC: Cultura Jacobea“ an der Universidade de Santiago de Compostela, 21. Juli 2010, Santiago de Compostela

März 2010    Die Kapitelle des 11. und 12. Jahrhunderts in der Kathedrale von Santiago de Compostela, Internationales Kolloquium „Santiago de Compostela. Pilgerarchitektur und bildliche Repräsentation in neuer Perspektive“ an der Universität Bern,  26. März 2010, Bern

Febr. 2007    Die Skulptur der zweiten Baukampagne in Santo Domingo de Silos als Wegbereiter der scholastischen Mariologie in der mittelalterlichen Kunst der Iberischen Halbinsel, Internationale Tagung „Neue Forschungen zur Bauskulptur in Frankreich und Spanien im Spannungsfeld de Portail Royal in Chartres und des Pórtico de la Gloria in Santiago de Compostela“ an der Humboldt-Universität zu Berlin, 23. Februar 2007, Berlin

Juli 2004    Liturgie und Reconquista im Bild. Die Wandmalerei des Kathedralbezirks von La Seu d’Urgell um 1100, Vortragsreihe im Sommer¬semester 2004 des Kunsthistorischen Instituts und des Zentrums für Mittelalterstudien an der Universität zu Köln, 17. Juni 2004, Köln

Nov. 2002    Cubo de Maria Martin und Maria Angeles Alcayde, Sektion „Pantalla libre“ auf dem IX Festival de cinema independent de Barcelona, Centre de Cultura Contemporània de Barcelona (CCCB), 19. November 2002, Barcelona

Juli 2002    Les peintures murales de Sant Pere de la Seu d’Urgell et leur environnement liturgique, Kongress „Journées romanes. Liturgie, arts et architecture à l’époque romane“, Association Culturelle Cuxa, 08. Juli 2002, Saint-Michel-de-Cuxa

Febr. 2002    La pintura mural de la iglesia de Santa Coloma d’Andorra, Reihe „Pintura mural romànica a Catalunya, Andorra i Suïssa“, Museu Nacional d’Art de Catalunya, 26. Februar 2002