Ausbildung studentischer eTutoren

Die Weiterbildung hat das Ziel, die Teilnehmenden zu einem studentischen eTutorInnen zu qualifizieren. Im Rahmen der Ausbildung werden Grundlagen im Bereich eLearning gelegt. Dazu gehört, dass die Teilnehmenden zu einer angemessenen Nutzung digitaler Medien zur Gestaltung moderner Lehrveranstaltungen befähigt werden. Außerdem lernen sie die Rolle des eTutors kennen und werden für Beratungsprozesse und Beratungssituationen sensibilisiert. Im Laufe der Qualifikation werden sie mit Tätigkeitsabläufen im eLearning Team vertraut gemacht.

Die Inhalte: 

  • Kennenlernen und aktive Anwendung mediendidaktischer Grundlagen und Modelle
  • Einüben von Gesprächstechniken und Grundlagen konstruktiver Beratung
  • Medienrechtliche Grundlagen- Grundlagen der Online-Lernplattform Moodle
  • Techniken des konstruktiven Feedbacks- Effizientes Planen von online-gestützter Lehre
  • Lernen in Online-Kooperation und -Kollaboration
  • Entwicklung eines E-Learning Mini-Konzeptes anhand eines konkreten Fallbeispiels einer Lehrveranstaltung
  • Online-Tests in Moodle- Rückmeldungen in Moodle
  • Einsatzmöglichkeiten von audio-visuellen Medien in der Lehre

Nächster Durchgang:

Die nächste Weiterbildung findet vom 28. August bis 05.10.2018 statt.

  • Präsenzveranstaltung Dienstag, 28.08.18, Frankfurt/Oder
  • Online-Phase (2 Wochen)
  • Präsenzveranstaltung Dienstag, 11.09.18, Potsdam
  • Online-Phase (2 Wochen)
  • Präsenzveranstaltung Dienstag, 26.09.18, Wildau
  • Online-Phase (2 Wochen)
  • Zertifikatsübergabe und Vertiefungsworkshops, Montag, 05.11.18, Cottbus

Ansprechpartner:

Tobias Falke
Ort: Campus Sachsendorf, Haus 10, 2.OG, Raum 10.327
Tel.: 0355 / 58 18 - 437
tobias.falke[at]b-tu.de