DAAD stellt Förderung der GRS aus dem Programm STIBET-Doktoranden vorerst ein

Die GRS wird ab 2023 keine Mittel mehr vom DAAD aus dem Förderprogramm STIBET-Doktoranden erhalten. Aufgrund der Entwicklungen im Bundeshaushalt wird der DAAD diese Programmlinie vorerst einstellen.

Die GRS (und ihre Vorgängereinrichtung »International Graduate School«) hat seit 2010 immer wieder erfolgreich Fördermittel aus der DAAD-Programmlinie STIBET-Doktoranden eingeworben. Aufgrund der Entwicklungen im Bundeshaushalt wird der DAAD diese Programmlinie vorerst nicht mehr ausschreiben. Somit konnte die GRS dieses Jahr letztmalig die beliebten »Teaching Assistantships« und Stipendien für besonders engagierte internationale PhD-Studierende vergeben. Mit diesen Maßnahmen sollte die Betreuung internationaler Promovierender an der BTU gerstärkt werden. 

Nach aktuellen informationen wird der DAAD erst im kommenden Jahr die GRS informieren, ob eine neue Ausschreibung folgt. Somit läuft die aktuelle Förderung, die die GRS zuletzt 2019 eingeworben hat, im Dezember dieses Jahres aus. Da dieses Jahr bereits alle »Teaching Assistantships« und Stipendien für besonders engagierte internationale PhD-Studierende vergeben worden sind, stehen für diese Zwecke keine weiteren Mittel zur Verfügung. 

Kontakt

Robert Rode
ZE Graduate Research School (GRS)
T +49 (0) 355 69-3479
robert.rode(at)b-tu.de