on site - das Wohnen besichtigen

Dozent: Vertr.-Prof. Dr.-Ing. Gernot Weckherlin
Veranstaltungs-Nr.
: 620502

SWS:
2
Credit Points
: 3

Laufzeit:
15.10.2018  biw 28.01.2019
Ort:
ZHG / SR3

Lehrinhalt und Lehrmethode
Das Seminar ergänzt die Vorlesung „Geschichte des Wohnens“ und vertieft einzelne Aspekte davon.
An Beispielen soll erfahren werden, wie Wohnreformen in verschiedenen Zeiträumen der Architekturgeschichte seit Beginn des 20. Jahrhunderts ihre Ausprägung fanden. Dazu nutzen wir das Lerninstrument der Exkursion (besichtigen z.B. Gartenstädte, Großwohnsiedlungen der 1970er Jahre, aktuelle Wohnprojekte) und der Textlektüre. Wir wollen sowohl vor Ort als auch in kurzen Textanalysen die Frage stellen, was je unter „Wohnen“ verstanden wurde und wird. Wie und weshalb haben sich Begriff und Vorstellung von dem was „Wohnen“ ausmacht, verändert? Das vor Ort Erfahrene und im Seminar geforderte kritische Hinterfragen ergänzt und vertieft das in der Vorlesung vermittelte Wissen in der unmittelbaren Anschauung.

In einer Einführungsrunde werden die zu besuchenden Gebäude vorgestellt, vor Ort werden wir Präsentationen hören und als Nachbereitung werden die Kursteilnehmenden einen Bericht verfassen, der im Sinne der kritischen Reflexion das neu erworbene Wissen in Worte zu fassen trainieren soll.

Leistungsnachweis: Erwartet wird die regelmäßige Anwesenheit, Statement und Nachbereitung.

Termine: werden in Absprache mit den Kursteilnehmern vereinbart. Das erste Treffen wird in der ersten Vorlesung zur Geschichte des Wohnens bei Vertr.-Prof. PD Dr.-Ing. Eva Maria Froschauer (15.10.2018) vereinbart.

Erstes Treffen: 15.10.2018, 11.30 Uhr, Ort ZHG | SR3

Studiengänge: Architektur [Bachelor], Stadt- und Regionalplanung [Bachelor], fachübergreifend

Module: Theorie und Geschichte des Wohnens (25307), Einführung in die Architekturtheorie (11641)

Fachgebiete: Architekturtheorie | Kunstgeschichte