objet ambigu. Vieldeutigkeit, Ambivalenz und Unbestimmtheit in der Architektur Modul 25405 (MA)

Dozentin: Adria Daraban
 

Seminar 4 SWS
Credit Points
: 6

immer dienstags

9:30-13:00 Uhr/online

Bitte schreiben Sie sich bei Moodle ein:

https://www.b-tu.de/elearning/btu/course/view.php?id=7804

Einführung: Dienstag, 20. April 2021

Der Ausdruck objet ambigu[1] geht zurück auf Paul Valérys Schrift Eupalinos oder der Architekt (Orig.: Eupalinos ou l’architecte, Paris 1923). Darin berichtet Sokrates im Dialog mit Phaidros von einem seltsamen Gegenstand: „Ich habe eines dieser Dinge gefunden, die das Meer ausgeworfen hat (…) (die) eigentümliche Form unterbrach alle meine übrigen Gedanken. (…) Der Stoff war genau wie seine Form: Stoff für Zweifel. (…) Aber wer war der Urheber davon? (…) Aber vielleicht handelte es sich nur um die Frucht einer unendlichen Zeit. (…) Die Jahrhunderte kosten nichts; wer über sie verfügt, verwandelt, was er will, in was immer.“[2]

Das Unbestimmte, Vieldeutige oder Ambivalente als Qualitäten eines Werks – auch eines architektonischen – zu denken, hat Folgen für dessen Auffassung. Es bedeutet, das Werk als einen zwischen Möglichkeiten aufgespannten Prozess zu verstehen: ein objet ambigu, das ständig neue Deutungen provoziert, die Aufmerksamkeit in der Schwebe hält und damit zu seiner perpetuierenden Fortsetzung einlädt. Diese Auffassung entspricht der früh­romantischen Auffassung der Werke unter der Perspektive ihrer unendlichen Perfektibilität, also ihrer Fähigkeit zur Vervollkommnung als Möglichkeit und nicht als Notwendigkeit.

Durch die Analyse architektonischer Beispiele, Theorien und Diskurse werden wir im Rahmen dieses Seminars Tendenzen und Konzepte in der Architekturgeschichte aufdecken, die sich von der Idee der Vollendung und der Perfektion lösen, um stattdessen der Vor­stellung einer unbestimmten, ambiguen und gewissermaßen fragmentarischen Raum­ordnung nachzugehen.

Die Veranstaltung findet statt in Kooperation mit dem Entwurfsstudio Random Access Memories. A design research into the collage space and the incidental qualities of neural networks, geleitet von Marius Grootveld am Lehrgeiet Gebäudelehre und Grundlagen des Entwerfens an der RWTH Aachen. Studierende der B-TU werden zu bestimmten Zeitpunkten mit dem Aachener Entwurfsstudio zusammentreffen, um zentrale Themen des Seminars vorzustellen und die Erkundungen des Studios zu reflektieren.

Anforderungen

Die Bewertung der Studienleistung für das Modul Theorie der Architektur (25405 MA) erfolgt auf der Grundlage eines Referats (Wertungsanteil 30 %) und einer schriftlichen, individuellen Hausarbeit (Wertungsanteil 70 %).


[1]   Hans Blumenberg, Sokrates und das objet ambigu, in: Ästhetische und metaphorologische Schriften, Frankfurt a.M. 2001, S. 74–111.

[2]   Paul Valéry, Eupalinos oder der Architekt, eingeleitet durch die Seele und der Tanz, übertragen von Rainer Maria Rilke, orig. Paris 1923, hier Berlin 2017. S. 85–86.

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo