Unter Palmen und auf Bergen - Die Kalifornische Moderne

Lehrende:

Dr.-Ing. Elke Richter M-Sc.

Termin:

Dienstag, AB, 09:30-13:00 Uhr, 1. Termin 17.04.2018
Lehrgebäude 2D, Raum 109


Studiengang:

Modul (6 CP)
Architektur - Master – PO 2008 u. PO 2016 - GT A1-1 (25501)
Stadt- und Regionalplanung - Master - PO 2008 u. PO 2017-
GT A1-1 (25501)
Bauen und Erhalten - Master – PO 2007 - V3 (25508)


Inhalt:

Los Angeles ist eine Stadt der Klischees: die Stadt der Stars und Sternchen, die Stadt der unendlichen Möglichkeiten, die provisorische Stadt. Ganz im Westen der USA und damit weit entfernt von den Großstadtzentren wie New York oder Chicago sich hier in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts eine individuelle Architektursprache, die weit über die ikonischen Stahl-Glas-Kisten der Nachkriegszeit hinaus geht. Ziel des Seminars ist es, die Architektur und Stadtplanung in LA differenziert zu betrachten, die vielfältigen Einflüsse sowie Akteure herauszuarbeiten und mit anderen amerikanischen Städten (v. a. San Francisco) zu vergleichen.
In der ersten Phase werden fünf Schwerpunktthemen in Kleingruppen bearbeitet:
- die Stadt- und Infrastrukturplanung der wachsenden Millionenstadt
- die Architektur der Zeit vor dem 1. Weltkrieg
- die unterschiedlichen Strömungen der Moderne in der Zwischenkriegszeit
- die Entwicklungen Nachkriegsmoderne
- die Rezeption und mediale Verbreitung der Architektur in Fotografien, Zeitschriften und wissenschaftlicher Forschung

In der zweiten Phase werden selbstgewählte Einzelaspekte aus der Gruppenphase in Einzelarbeiten vertieft.

Gemeinsames Ziel ist die Erstellung eines Akteursnetzwerkes, das die vielfältigen persönlichen Verbindungen der Architekten, Künstler und Stadtplaner visualisiert.

Teilnehmerzahl: max. 15 Personen

Voraussetzung: Verständnis der überwiegend englischsprachigen Literatur

Leistungen:

Referat, Hausarbeit, gemeinsame Erstellung eines Personennetzwerkes