eped - Entwurf im Masterstudiengang

Entwurf im Masterstudiengang - Modulbereich Entwerfen

22417 EP ED Experiment / Design


Masterarbeit Architektur

Der Studierende erhält die Möglichkeit rechtzeitig vor der Ausgabe des Themas in Abstimmung mit zwei Hochschullehrern unterschiedlicher Modulbereiche einen Themenvorschlag zur Masterarbeit zu erarbeiten und genügend ausführlich und verständlich in Broschürenform darzustellen.

Die ausgearbeitete Aufgabenstellung zur Masterthesis soll i.d.R. drei Wochen vor dem Ausgabedatum der Prüfungskommission vorliegen und bedarf der Zustimmung der erweiterten Prüfungskommission (alle beteiligten Hochschullehrer).

Die Ausgabe des Themas erfolgt im Oktober (WS) und im April (SS) und wird im März bzw. September abgegeben. Genaue Termine sind den Aushängen zu entnehmen.

Die Master-Arbeit ist fristgemäß (i.d.R. am Abgabetag bis 18.oo Uhr) dem Ausgebendem, im Original und einfach, gebunden (Zeichnungen verkleinert) und zusätzlich als datenbasierte Version (Datenträger) abzuliefern; Objekte und Modelle sind als Abbildungen (z.B. Fotografien) beizufügen. Der Abgabezeitpunkt ist aktenkundig zu machen. Eine verspätete, unentschuldbare Abgabe hat die Nichtanerkennung der Thesis zur Folge. Erfolgt eine, entschuldbare, verspätete Abgabe verschiebt sich die Verteidigung um einen Zyklus auf das folgende Semester.

Die Arbeiten werden unmittelbar mit der Abgabe durch die Verfasser universitätsöffentlich ausgestellt. Die Verteidigung erfolgt universitätsöffentlich (es sei denn, der Kandidat oder die Kandidatin wünschen den Ausschluss der Öffentlichkeit) nach der Abgabe i.d.R. in den jeweils darauf folgenden zwei Wochen. Die Verteidigung aller Masterarbeiten des Zyklus erfolgt jeweils vor den ausgebenden zwei Hochschullehrern als Erstprüfer und einer identischen Gruppe weiterer, von der Prüfungskommission zu benennenden, drei Hochschullehrer. Der Prüfungsgruppe beigeordnet sind zwei Mitglieder des Mittelbaus, ein Protokollführer, sowie zwei Studierende. Zum Abschluss eines Prüfungszyklus werden die jeweiligen Benotungen mit den Inhalten der vergleichbaren verteidigten Arbeiten des Abgabezyklus verglichen und abgestimmt. Die Notenvorschläge der Erstprüfer werden mit den Notenvorschlägen der beteiligten Mitglieder des Mittelbaus, und der der beteiligten Studierenden verglichen und einvernehmlich abgestimmt. Es wird eine Abschlussnote festgelegt.

Zuordnung: Modul 22506