Dr.-Ing. Roland May

Akademischer Mitarbeiter / DFG

LG 2B Raum 0.27
T +49 (0) 355 69 3031

Roland.May(at)b-tu.de

Universitätstätigkeit
  • seit 2016: Akademischer Mitarbeiter am Lehrstuhl Bautechnikgeschichte und Tragwerkserhaltung der BTU Cottbus - Senftenberg
  • 2014–2016: Akademischer Mitarbeiter als Postdoktorand im DFG-Graduiertenkolleg 1913  „Kulturelle und technische Werte historischer Bauten“ des Cultural Heritage Centre an der BTU Cottbus - Senftenberg
  • 2009 – 2014: Akademischer Mitarbeiter im DFG-Forschungsprojekt „Franz Dischinger – Leben und Werk im Kontext zeithistorischer Implikationen“ am Lehrstuhl Bautechnikgeschichte und Tragwerkserhaltung der BTU Cottbus
  • 2008 – 2009: Lehrbeauftragter am Fachgebiet Geschichte und Theorie der Architektur der TU Darmstadt
  • 2007 – 2008: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Forschungsprojekt „Stadt im Werkbund“ am Fachgebiet Geschichte und Theorie der Architektur der TU Darmstadt
  • 2002 – 2007: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Geschichte und Theorie der Architektur der TU Darmstadt
Ausbildung, wissenschaftliche Qualifikation
  • 2007: Promotion zum Dr.-Ing. an der TU Darmstadt mit der Dissertation „Paul Bonatz, die Bauingenieure und die Brücken“ (Gutachter: W. Durth [Geschichte und Theorie der Architektur], W. Liebenwein [Kunstgeschichte], J. Lange [Stahlbau und Werkstoffmechanik])“
  • 1999: Abschluss des Studiums von Architektur und Städtebau an der TU Darmstadt mit der städtebaulichen Diplomarbeit „No boundaries“ (Betreuer: C. Fingerhuth)
  • 1989: Abitur an der Max-Planck-Schule in Rüsselsheim
Gremien, Funktionen, Mitgliedschaften
  • 2018: Mitglied im Scientific Committee des 6th International Congress on Construction History
  • seit 2016: Mitglied des Wiss. Beirats für die Schriftenreihe Edition Bautechnikgeschichte im Verlag Ernst & Sohn
  • seit 2013: Gesellschaft für Bautechnikgeschichte e.V. (Gründungsmitglied)
  • seit 2008: Mitglied der Koldewey-Gesellschaft, Vereinigung für baugeschichtliche Forschung e.V.
  • 2003 – 2004: Mitglied des Fachbereichsrats im Fachbereich Architektur der Technischen Universität Darmstadt
  • 1993 – 1997: Mitglied der Stadtverordnetenversammlung von Rüsselsheim für die Fraktion „Liste Rüssel“
Stipendien
  • 2001: Centro Internazionale di Studi di Architettura Andrea Palladio in Vicenza
  • 2000 – 2002: Graduiertenförderung des Landes Hessen
Forschungsschwerpunkte
  • Geschichte des Bauingenieurwesens aus kulturhistorischer Perspektive
  • Kooperation von Architekten und Ingenieuren im Bauwesen des 19. und 20. Jahrhunderts
  • Traditionalistische Architekturkonzepte im Zeitalter der Moderne
Vorträge

May, R.; Schulte C.J.: Die Steineisenkuppeln der Flugzeughangars in Karlshorst. Vortragsreihe „Praktiken und Potenziale von Bautechnikgeschichte“, Deutsches Technikmuseum Berlin, 28.03.2019.

May, R.: Der Brückenbau im Werk Paul Meißners. Workshop "Paul Meißner", TU Darmstadt, 26.1.2019.

May, R.: Ein Hangareinsturz in Cottbus und seine Folgen für den Zeiss-Dywidag-Schalenbau, Internationaler Workshop „Grenzgänger – Vom Umgang mit leichten Schalentragwerken“, ehem. Sendehalle Europe 1, Überherrn-Berus, 12.10.2018

Espion, B.; May, R.: Two distinct approaches to external prestressing: Germany and Belgium, 1930s to 1950s, Querschnittskolloquium „Konstruktionssprachen / Languages of Construction“, Kunstmuseum Dieselkraftwerk, Cottbus, 28.9.2018

May, R.:Origins of the modern cable-stayed bridge: the Dischinger story, 6th International Congress on Construction History, Palais des Académies, Brüssel, 13.7.2018

May, R.:Early thin shells – players, impulses, and effects: Introduction to the thematic session, 6th International Congress on Construction History, Palais des Académies, Brüssel, 9.7.2018

May, R.: Zwischen NS-Gigantismus und Kaltem Krieg: Franz Dischinger in Berlin, 1933–1953, Vortragsreihe „Praktiken und Potenziale von Bautechnikgeschichte“, Deutsches Technikmuseum Berlin, 12.4.2018

May, R.: Vergleich historischer und moderner baustatischer Nachweismethoden am Beispiel der Fleischbrücke, Berufungsverfahren Professur Bautechnikgeschichte, BTU Cottbus-Senftenberg, 10.4.2018

May, R.: Construction history myth-busting: The modern cable-stayed bridges case, Berufungsverfahren Professur Bautechnikgeschichte, BTU Cottbus-Senftenberg, 10.4.2018

May, R.: Franz Dischinger – Ein Bauingenieur der Hochmoderne,Ringvorlesung des DFG-Graduiertenkollegs 1913 „Kulturelle und technische Werte historischer Bauten“, BTU Cottbus-Senftenberg, 20.06.2017

May, R.:‚Prinzip Konstruktion‘,  Workshop „Reparatur“, Institut für Stahlbau, TU Braunschweig, 31.05.2017

May, R.: Bauingenieuremigranten und ihr Einfluss auf die Entwicklung des Stahlbetonbaus in Großbritannien. Querschnittskolloquium „Migration und Baukultur“, Leibniz Institut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS), Erkner, 24.11.2016.

May, R.: Konstruktion, Architektur, Instandsetzung – 1918 bis 1968. Impulsreferat im DFG Rundgespräch „Geschichte der Bautechnik – Neue Verbundperspektiven in der Forschung und deren Integration in Lehrkonzepte“, BTU Cottbus-Senftenberg, 04.11.2016.

May, R.: Der Bauingenieur Franz Dischinger. Kolloquium des Lehrstuhls für Technik- und Technikwissenschaftsgeschichte, TU Dresden, 05.07.2016.

May, R.: Die Bauingenieure und das Neue Bauen. Eine (Zwischen-)Bilanz. Kolloquium des DFG-Graduiertenkollegs 1913 „Kulturelle und technische Werte historischer Bauten“, BTU Cottbus-Senftenberg, 29.06.2016.

May, R.: Franz Dischinger (1887–1953) und die Biebricher Versuchsschale. Impulsvortrag im Seminar „Eine Zukunft für die Dywidag-Kuppel“, TU Darmstadt, 02.06.2016.

May, R.: Die Bauingenieure und das Neue Bauen. 49. Tagung für Ausgrabungswissenschaft und Bauforschung der Koldewey-Gesellschaft, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, 07.05.2016.

Dorn, R.; May, R.: The relationship between the Modern Movement and engineering in interwar Germany. International Symposium „Architect and engineer in the interwar period, 1919–1939“, BTU Cottbus-Senftenberg, December 4th 2015.

May, R.: Shell sellers – The international dissemination of the Zeiss-Dywidag system, 1923–1939. 5th International Congress on Construction History, Palmer House, Chicago, June 4th 2015.

Dorn, R.; May, R.: „Architekt gegen oder und Ingenieur“? – Eine Spurensuche zum Verhältnis von Architekten und Bauingenieuren in der Zeit des Neuen Bauens. Jahrestagung 2015 der Gesellschaft für Bautechnikgeschichte, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, 24.04.2015.

Dorn, R.; May, R.: Ingenieure und Architekten in der Zeit des Neuen Bauens. Kolloquium des DFG-Graduiertenkollegs 1913 “Kulturelle und technische Werte historischer Bauten”, BTU Cottbus - Senftenberg, 26.11.2014.

Lorenz, W., May, R.: Schlummerndes Welterbe - Ingenieurbaukunst in Deutschland. Fachgespräch Luft- und Raumfahrtgeschichte und UNESCO-Welterbe, Köln, 16.10.2014.

May, R.: Franz Dischinger (1887–1953) und die Schalenbauweise „Zeiss-Dywidag“. Vortragsreihe „Candela Lectures“, HafenCity Universität Hamburg, 28.01.2014.

May, R.: Ordnung, Hierarchie, Verkehr. Paul Bonatz und die Planung von Stadt. Symposium „Stuttgarter Städtebau-Schule?“, Universität Stuttgart, 06.12.2013.

May, R.: Von der Saalebrücke Alsleben zur Wormser Nibelungenbrücke: Frühe Beiträge der Dywidag-Ingenieure Dischinger, Finsterwalder und Rüsch zur Vorspannung. Vortragsreihe „Praktiken und Potenziale von Bautechnikgeschichte“, Deutsches Technikmuseum Berlin, 28.11.2013.

Lorenz, W.; May, R.: Krieg und Bautechnik. DFG-Rundgespräch "Kulturerbe und Krieg 1914-1945", BTU Cottbus, 15.03.2013.

May, R.: „Einheit zwischen Bauwerk und Landschaft“ – Zur Rolle von Heimat und Handwerk bei den Reichsautobahnen. Kongress „Heimat, Handwerk und die Utopie des Alltäglichen“, ETH Zürich, Semper Aula, 15.02.2013.

May, R.: Franz Dischinger (1887–1953) – New Aspects of the Life and Work of a Civil Engineering Master. International Symposium „Shell Pioneers“, Technische Universität Berlin, 18.10.2012.

May, R.: Engineers and Architects in the Thirties – A Case Study in Bridge Building. European Summer School on Construction History (CH.ESS), Vrije Universiteit Brussel, 31.07.2012.

May, R.: Shell Wars. 4th International Congress on Construction History, ENSA Paris La Villette, 05.07.2012.

May, R.: Franz Dischinger (1887–1953). European Summer School on Construction History (CH.ESS), University of Cambridge, 04.08.2011.

May, R.: Architekt und Ingenieur. Die Kultur der Kooperation an der Stuttgarter Schule. Vortragsreihe “ifag um sieben”, Institut für Architekturgeschichte, Universität Stuttgart, 16.05.2011.

May, R.: „Geformte Technik“ – Der Architekt Paul Bonatz und der Brückenbau. Vortragsreihe „Praktiken und Potenziale von Bautechnikgeschichte“, Deutsches Technikmuseum Berlin, 11.02.2010.

Cachola Schmal, P.; May, R.: Henkellsfeld und sein Architekt Paul Bonatz. Veranstaltung „100 Jahre Henkellsfeld“ in der Sektkellerei Henkell, Wiesbaden-Biebrich, 27.11.2009.

May, R.: Paul Bonatz und die Brücken der Autobahn. Vortragsreihe  „NS-Architektur, Macht und Symbolpolitik“ des Zentrums für Interdisziplinäre Technikforschung, Universität Stuttgart,19.06.2009.

May, R.: Discovering Construction as an Art – The ‚Cologne Bridge Quarrel‘. 3rd International Congress on Construction History, BTU Cottbus, 20.05.2009.

May, R.: Building Bridges – Burning Bridges: German Bridge Builders and the Second World War. Vortragsreihe „Front to Rear – Architecture and Planning during WW II“, Institute of Fine Arts, New York University, 07.03.2009.

May, R.: Von der Ingenieurästhetik zur Monumentalarchitektur: Paul Bonatz und der Brückenbau im ‚Dritten Reich‘. Workshop „NS-Architektur“, Institut für Europäische Kunstgeschichte, Universität Heidelberg, 15.09.2008.

May, R.: Paul Bonatz und die Brücken. 45. Tagung der Koldewey-Gesellschaft, Thon-Dittmer-Palais, Regensburg, 03.05.2008.

May, R.: „Schwäbische Brückenbaukunst“ – Brücken von Paul Bonatz in und um Augsburg. „Vorträge zur Architekturgeschichte VI“, Hochschule Augsburg, 09.04.2008.

May R.: „Bonatz ... is clearly passé“? – Paul Bonatz and the Stuttgart School after 1945. Kongress „Return Emigrations“, Columbia University, New York, 25.01.2008.

May, R.: Architekt und Ingenieur. Vorlesungszyklus „Architektur und Städtebau im 20. Jahrhundert“, Fachbereich Architektur, TU Darmstadt, 13.11.2007.

May, R.: Henry-Russell Hitchcock und die „Neue Tradition“. Tagung „Neue Tradition. Konzepte einer antimodernen Moderne in Deutschland 1920–1960“, TU Dresden, 05.10.2007.

May, R.: Paul Bonatz, die Reichsautobahnen und die Waschmühltalbrücke.Bauingenieur-Kolloquium „Planen, Entwerfen, Konstruieren, Bauen“, Fachbereich Architektur / Raum- und Umweltplanung / Bauingenieurwesen, TU Kaiserslautern, 09.11.2006.

v. Engelberg, M; Lang, F.; May, R.: Das Konzept der gemeinsamen Architekturgeschichtslehre an der TU Darmstadt. Tagung „Baugeschichte und Architekturlehre“, Lehrstuhl für Baugeschichte und Denkmalpflege, RWTH Aachen, 02.11.2006

May, R.: „Stuttgarter Brücken“. Workshop „Bauen für die Tradition“, Institut für Baugeschichte, Architekturtheorie und Denkmalpflege, TU Dresden, 06.10.2006.

May, R.: Stadtentwicklung durch Großveranstaltungen. Vorlesungszyklus „Architektur und Städtebau im 20. Jahrhundert“, Fachbereich Architektur, TU Darmstadt, 04.07.2006.

May, R.: Paul Bonatz and the search for an ‚art-form‘ for motorway bridges. 2nd International Congress on Construction History, Queens' College, University of Cambridge, 29.03.2006.

May, R.: Die Reichsautobahn. Vorlesungszyklus „Architektur und Städtebau im 20. Jahrhundert“, Fachbereich Architektur, TU Darmstadt, 31.01.2006.

May, R.: Paul Bonatz als ‚Pontifex Maximus‘ der Reichsautobahn. Ausstellung „Paul Bonatz (1877–1956) – Bauten und Projekte im Norden“, Mohrmann-Halle am Pferdemarkt, Oldenburg, 01.09.2005.

May, R.: Die Mathildenhöhe. Summer School 2005, TU Darmstadt, 20.06.2005.

May, R.: Das Jahrhundert der Ingenieure. Vorlesungszyklus „Architektur und Städtebau im 20. Jahrhundert“, Fachbereich Architektur, TU Darmstadt, 07.12.2004.

May, R.: Die Reichsautobahn. Vorlesungszyklus „Architektur und Städtebau im 20. Jahrhundert“, Fachbereich Architektur, TU Darmstadt, 20.01.2004.

Svenshon, H.; May, R.: Architektur des Nationalsozialismus im Film. Vorlesungszyklus „Architektur und Städtebau im 20. Jahrhundert“, Fachbereich Architektur, TU Darmstadt, 16.12.2003.

May, R.: Vom Klassizismus zum Ingenieurbau. Vorlesungszyklus „Architektur und Städtebau im 20. Jahrhundert“, Fachbereich Architektur, TU Darmstadt, 03.12.2002.