Das Fachgebiet „Management regionaler Energieversorgungsstrukturen“ beschäftigt sich auf regionaler und nationaler Ebene mit den Herausforderungen der Energiewende und reflektiert, bewertet und entwickelt innovative Ansätze und Pfade für die Gestaltung einer umweltfreundlichen und nachhaltigen Energieversorgung.

weitere Informationen zum Fachgebiet

Mitteilungen

Vortrag zur Wärmewende in Potsdam

Die 5. Regionale Energiekonferenz Havelland-Fläming, die am 30.5. in Potsdam stattfand, behandelte das Thema "Kein Klimaschutz ohne Wärmewende: Wie wir den schlafenden Riesen wecken". Prof. Hirschl eröffnete die Impulsvorträge der Veranstaltung mit einem grundlegenden, einführenden Beitrag zum Thema "Wärmewende: Bedeutung, Probleme und Lösungsansätze".

Prof. Hirschl im Berliner Abgeordnetenhaus

Am 11. April war Prof. Hirschl als Sprecher des Berliner Klimaschutzrates eingeladen, das Gremium selbst sowie seine jüngsten Arbeiten und Positionen mit den Abgeordneten im Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz und Verkehr im Rahmen einer Anhörung zu diskutieren.

Veranstaltung zur CO2-Bepreisung

Der Berliner Klimaschutzrat, dessen Sprecher Prof. Hirschl ist, hat sich einhellig für die Einführung einer ökologisch wirksamen CO2-Bepreisung ausgesprochen, die möglichst aufkommensneutral für Teile von Gesellschaft und Wirtschaft eingeführt wird. Diese Position diskutierte der Rat auf einer Veranstaltung am 28.3.2019 in Berlin mit namhaften Expertinnen und Experten

Faktencheck für die Sendung "Hart aber Fair"

In der Fernsehsendung "Hart aber Fair" ging es am 25.3.2019 um das Thema Klimawandel und was dagegen getan werden muss. Im "Faktencheck" der Sendung kommentierte Prof. Hirschl als Experte nachträglich von der Redaktion ausgewählte Aussagen, die in der Sendung gefallen sind.

Keynote für die Region Hannover

Die „Region Hannover“, d.h. die Stadt und ihre umliegenden Gemeinden, hat eine Treibhausgasbilanz für das Jahr 2015 vorgelegt. Auf einer öffentlichen Veranstaltung des Kuratoriums der Region Hannover gab Prof. Hirschl im Rahmen einer Keynote eine Einordnung und Kommentierung dieser Bilanz.

Keynote zur Halbzeitbilanz der Berliner Klimaschutzpolitik

Im März 2019 war in etwa die Hälfte der Legislatur der amtierenden rot-rot-grünen Landesregierung in Berlin vorbei – Zeit, auch aus klimaschutzpolitischer Sicht Bilanz zu ziehen. Bernd Hirschl, der als Hauptautor und Projektleiter maßgebliche Verantwortung an dem Berliner Energie- und Klimaschutzprogramm trägt, war eingeladen, auf einer Veranstaltung Bilanz zu ziehen.

Prof. Hirschl im Beirat "urbane Energiewende" der dena

Gemeinsam mit zahlreichen Partnern aus der Wirtschaft erarbeitet die dena einen strategischen und politischen Orientierungsrahmen für eine urbane Energiewende. Mit an Bord sind Stadtwerke und Energieversorger, Technologieanbieter und IT-Dienstleister, Wohnungsgesellschaften und Mobilitätsanbieter, Logistik- und Handelsunternehmen sowie Vertreter aus der Wissenschaft.