EudaPraX Eudaimogenese Praktisch

EudaPraX, ein B-TU-spezifisches Lehr-Lern-Format, entwickelt aus der besonderen regionalen Situation heraus, will diese eudaimogenetisch gestalten. Die Eudaimogenese ist durch ihren Fokus auf die Hervorbringung gelingenden Lebens und Nachhaltigkeit charakterisiert. An EudaPraX können Studierende des einsemestrigen fächerübergreifenden Studiums (FÜS), in dessen Rahmen zudem ehrenamtliche Tätigkeiten anerkannt werden, und der zweisemestrigen Projektseminare im BA- und MA Studiengang Soziale Arbeit teilnehmen. Die Studierenden entwickeln gemeinsam, d.h. transdisziplinär, in vom Strukturwandel betroffenen Gemeinden Projekte, die sich an dem ausrichten, was die dort lebenden Menschen als zum gelingenden Leben beitragend definieren.

Im aktuellen EudaPraX II (SoSe 2022-WS 2022/23) sind Studierende beispielsweise in Spremberg in Kooperation mit dem Projekt Altersinnovationen aktiv.