Lehrgang "Internationaler Schweißfachingenieur"

Von der Konstruktion bis zur Fertigung sind Ingenieure mit umfassenden fügetechnischen Kenntnissen notwendig, um die umfangreichen Aufgaben bei der Gestaltung und Produktion in vielfältigen Industriebranchen zu bewältigen:

  • Automobilbau
  • Luft- und Raumfahrt
  • Schienenfahrzeugbau
  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Schiffs- und Meerestechnik
  • Bauwesen

Nach erfolgreicher Evaluierung des Lehrangebots durch die Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalt (SLV) Berlin-Brandenburg, besteht seit Anfang 2007 für Studierende des Maschinenbaus (Bachelor, Master oder Diplom) und des Wirtschaftsingenieurwesens mit Vertiefung Produktionstechnik (Bachelor, Master oder Diplom) an der BTU Cottbus die Möglichkeit einen Teil der Zusatzausbildung zum Internationalen Schweißfachingenieur abzulegen. Die Ausbildung wird nach der Richtlinie des International Institute of Welding (IIW), European Federation for Welding, Joining and Cutting (EWF) und des Deutschen Verbands für Schweißtechnik (DVS) durchgeführt und kann parallel zum normalen Studium oder als Aufbaustudium für Absolventen von Fachhochschulen und Technischen Universitäten belegt werden.

Die Ausbildung zum Internationalen Schweißfachingenieur ist modular in drei Teile gegliedert: 

Teil 1: Fachkundliche Grundlagen (83 h)
Zwischenprüfung
Teil 2: Praktische Grundlagen (60 h)
Teil 3: Hauptlehrgang (298 h)
Abschlussprüfung 
"Internationaler Schweißfachingenieur"

Nach bestandener Prüfung (Teil 1 bis Teil 3) erhält der Teilnehmer ein deutschsprachiges Zeugnis DVS® Schweißfachingenieur sowie je ein englischsprachiges Diplom European Welding Engineer und International Welding Engineer.

Die Ausbildung im Teil 1 "Fachkundliche Grundlagen" erfolgt an der BTU Cottbus durch die Teilnahme an den Vorlesungen:

Nach erfolgreicher Zwischenprüfung sind die Teilnehmer für die Teile 2 und 3 zugelassen.

Die Zusatzqualifikation "Internationaler Schweißfachingenieur" bietet exzellente Berufsaussichten auf dem nationalen und internationalen Arbeitsmarkt und qualifiziert für die Übernahme von Führungsaufgaben. Der Ein- bzw. Aufstieg in einem Unternehmen ist vielfach mit der Qualifikation des Schweißfachingenieurs verbunden.

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo