Forschungs- und Materialprüfanstalt (FMPA Cottbus)

Das Fachgebiet Massivbau und die FMPA bieten vielfältige Dienstleistungen und Kooperationen an. Diese sind u. a. an den aktuellen Forschungsschwerpunkten ausgerichtet. Die technische und materielle Ausstattung der FMPA ist auf dem neuesten Stand der Technik und wird bei entsprechenden Anforderungen modifiziert. Motivierte und hochqualifizierte Mitarbeiter stehen für eine Zusammenarbeit zur Verfügung.

Aufspannfeld

Das Aufspannfeld der FMPA ist eine mit Beton gefüllte Stahlhohlkammerkonstruktion. Auf einer Fläche von 60 m² (5 m x 12 m) können verschiedene Versuchsstände aufgebaut werden. Die Druckbelastung darf 3 MN/m² (bei statischen Lasten) nicht übersteigen. Die Befestigung der Aufbauten (z.B. Lager und Widerlagerelemente) erfolgt mittels Nutensteinen in einem Langnutensystem bei einem Abstand von 250 mm. Die Prüfkräfte werden von frei positionierbaren hydraulischen Zylindern erzeugt.

Versuchsaufbauten

Für den flexiblen Aufbau von Versuchsständen stehen diverse Stahllastrahmen sowie Auf- und Widerlager bereit. Höhe und Position sind variabel und können entsprechend den Prüfanforderungen angepasst werden. Es können Versuchskörper bis zu einer Höhe von 3 m und einem Gewicht von 8 t bewegt und geprüft werden. Für die Erfassung und Auswertung der Versuche sind verschiedene Meßsysteme und Sensoren vorhanden. Der FMPA ist eine Zentralwerkstatt angeschlossen. Hier können u. a. auch Stahlteile für die Versuche gefertigt und modifiziert werden. Die Versuchshalle ist mit LKW befahrbar.

Hydraulikzylinder

Für die durchzuführenden Bauteilversuche stehen verschiedene Prüfzylinder zur Verfügung. In einem Versuch können gleichzeitig bis zu 3 Hydraulikzylinder zum Einsatz kommen. Es stehen für die Versuche 7 Zylinder von 1MN bis zu 50 kN zur Verfügung. Die größte erreichbare Kraft beträgt 3 MN. Die Prüfzylinder können Zug- und Druckkräfte für statische und dynamische Prüfungen erzeugen.

Baustoffprüfmaschinen

Für genormte Zug- und Druckversuche stehen weitere servohydraulische Universalprüfmaschinen der Firma MTS und TONI-TECHNIK zur Verfügung. An diesen Prüfmaschinen können Probekörper mit bis zu 500 kN auf Zug und bis zu 1000 kN auf Druck belastet werden. Die Einspannung der Probekörper erfolgt mittels hydraulischer Spannbacken. Damit können die Probekörper auch bei großen Kräften Zyklisch belastet werden.
Die Versuchsabläufe können frei programmiert werden. Wodurch eine flexible Versuchsdurchführung, angepasst auf die Vorgaben des Auftraggebers, ermöglicht wird.

Klimakammer

In der FMPA ist seit kurzem  ein Großklimaraum aufgestellt. Mit einem Prüfvolumen von ca. 50 m³ (B/H/T – 3 m/2,8 m/ 6 m) können hier Temperaturprüfungen in einem Bereich von -60 °C bis 180 °C durchgeführt werden. Das Klima ist außerdem zwischen 10 °C und 95 °C von 10 % bis 95 % relativer Luftfeuchte variierbar.
Des Weiteren verfügt der Klimaraum auch über eine Sonnensimulationsanlage (Globalstrahlung nach CIE Publ. 85, Tabelle 4) von 1000 W/m² bei einem Prüffeld von 3m x 2m.

Modellbauwerkstatt

Für die Entwicklung, Planung und Herstellung von Modellen im Rahmen von Forschungsarbeiten steht eine Modellbauwerkstatt zur Verfügung. Die Werkstatt dient weiterhin der Betreuung von Studienarbeiten des Bachelor- und Masterstudiengangs für Bauingenieure und Architekten.

Galerie

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo