Anselm Treichler, M.A.

Akademischer Mitarbeiter

Lehrgebäude 2B, Raum 0.03
Konrad-Wachsmann-Allee 4
03046 Cottbus

T +49 (0) 355 69 2383

anselm.treichler(at)b-tu.de

Kurzlebenslauf

Anselm Treichler hat Kunstgeschichte, Philosophie und Jura an der Eberhard Karls Universität Tübingen, der Freien Universität Berlin, der Universität Zürich und der Humboldt-Universität zu Berlin studiert und 2013 mit einem Magister Artium abgeschlossen. Während des Studiums gründete und leitete er das Forschungskolloquium Kunst und Recht am Institut für Kunst- und Bildgeschichte der Humboldt-Universität zu Berlin. Er war Lehrbeauftragter am Kunsthistorischen Institut und am Fachbereich Rechtswissenschaft der Freien Universität Berlin. In seiner Promotion am Institut für Kunst- und Bildgeschichte der Humboldt-Universität zu Berlin untersucht er die Konstituierung der Abstraktion in Architektur und bildender Kunst der Moderne. Er arbeitete als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Abteilung Architekturgeschichte und Denkmalpflege des Instituts für Kunstgeschichte der Universität Bern. Seit Dezember 2019 ist er akademischer Mitarbeiter am Institut für Bau- und Kunstgeschichte an der BTU Cottbus-Senftenberg.

Forschungsschwerpunkte

Kunst- und Architekturgeschichte der Moderne und Gegenwart

Geschichte und Theorie der Abstraktion

Kunst und Architektur am Bauhaus

Stadtentwicklung und Mobilität

Aktuelle Publikation

The Founding of Abstraction. Wilhelm Worringer and the Avant-Garde, in: Krešimir Purgar (Hg.), The Iconology of Abstraction. Non-Figurative Images and the Modern World, London/New York: Routledge 2021, S. 33-47.