Shraddha Bhatawadekar, M.A.

Lehrgebäude 2B, Raum 0.03
Konrad-Wachsmann-Allee 4
03046 Cottbus

T +49 (0) 355 69 2383
shraddha.bhatawadekar(at)b-tu.de

Kurzlebenslauf

Shraddha Bhatawadekar hat Geschichte und Archäologie in Indien studiert. Von 2009 bis 2013 hat sie im Denkmalpflegeamt von Mumbai gearbeitet und war für Projekte wie die Erarbeitung von Nomination Dossiers, Site Management Plans, Conservation Reports, Impact Assessments, Visitor Survey, Analysis & Profile Studies & Tourism Management Plans usw. tätig. Sie hat auch zahlreiche Heritage Walks und Vermittlungsprojekte in Mumbai organisiert. Von 2014 bis 2017 hat sie Einzelforschungsprojekte mit den Schwerpunkten Museumspädagogik und personenbezogener Ansatz in der Denkmalpflege im Rahmen verschiedener internationaler Forschungsstipendien durchgeführt. Seit Oktober 2017 promoviert sie im Rahmen des DFG-Graduiertenkolleg „Kulturelle und technische Werte historischer Bauten“ der BTU Cottbus-Senftenberg zum Thema „Eisenbahnerbe und seine wandelnde kulturelle Bedeutung“. Seit Januar 2021 ist sie wissenschaftliche Hilfskraft im Fachgebiet Kunstgeschichte der BTU Cottbus-Senftenberg.

Ihr detaillierter CV und Informationen zum Forschungsprojekt finden sich unter folgendem Link:
b-tu.de/dfg-graduiertenkolleg-1913/forschung/forschungsprojekte/railway-heritage-india