Energieeffizienz durch Leichtbautechnologien

Am 04. Dezember führte das Fachgebiet LsW die gut besuchte Veranstaltung "Energieeffizienz für Unternehmen – Chancen und Fördermöglichkeiten" durch. Diese fand im Rahmen der Energieeffizienzkampagne "Deutschland macht’s effizient" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) statt.

In der Laborhalle des Fachgebiets Leichtbau mit strukturierten Werkstoffen (LsW) der BTU Cottbus– Senftenberg fand mit 50 Teilnehmern die Veranstaltung „Energieeffizienz für Unternehmen – Chancen und Fördermöglichkeiten“ im Rahmen der Veranstaltungsreihe der BMWi- Energieeffizienzkampagne „Deutschland macht’s effizient“ statt. Eine Steigerung der Energieeffizienz senkt Kosten und erhöht die Wettbewerbsfähigkeit.
Durch den Einsatz von Leichtbautechnologien eröffnen sich vielfältige Möglichkeiten zur Energieeffizienzsteigung. So wurden bspw. Leichtbautechnologien für hocheffiziente Wärmeübertragungssysteme und zur Fertigung von innovativen Druckbehältern zur Speicherung von bspw. Wasserstoff vorgestellt. Die dabei zum Einsatz kommende hochmoderne hallengroße Automated Fiber Placement (AFP)-Technologie konnte direkt am Veranstaltungsort besichtigt werden.

Diese ressourceneffizienten Bauweisen mit Werkstoffen nach Maß mittels Faser-Kunststoff-Verbunden (FKV) und modernen Fertigungsprozessen sind auch zentrales Thema bei dem neuen VDI-Arbeitskreis „Kunststoffe und Leichtbautechnologien“ der unter Leitung von Prof. Seidlitz in Kooperation mit dem BMWi zu der Veranstaltung eingeladen hat. Unterstützt wurde die Veranstaltung auch durch Beiträge von Vertretern der IHK Cottbus, der Handwerkskammer Cottbus und der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB). So wurden weitere Praxisbeispiele – bspw. effiziente Hallenheizungs- und Lüftungstechnik und Gebäudesteuerungssysteme - und Förderangebote vorgestellt.

Durch den Input all dieser Referenten und durch das ausgiebige Netzwerken leistete diese Veranstaltung einen ersten Beitrag zu dem Gesamtziel des VDI-Arbeitskreises „Kunststoffe und Leichtbautechnologien“: Das Vernetzten unterschiedlicher Akteure und somit das Vorantreiben von Technologie- und Wissenstransfer im Themenfeld Leichtbau in der Region.

Es werden jährlich unterschiedliche Veranstaltungen dazu folgen. Wenn Sie zu den Veranstaltungen regelmäßig informiert werden möchten, können Sie uns gerne kontaktieren.

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. Holger Seidlitz
Leichtbau mit strukturierten Werkstoffen
T +49 (0) 355 69-2344
Holger.Seidlitz(at)B-TU.De

Kerstin Drechsler
Leichtbau mit strukturierten Werkstoffen
T +49 (0) 355 69-2556
kerstin.drechsler(at)b-tu.de

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo