Semesterübersicht

Kolloquium Medienwissenschaftliches Forschungs- und Doktorandenkolloquium (110304)

Termin

Fr 13:45 - 17:00, A Woche, ab 17.04.2020, ZHG / Seminarraum 1, ZHG

Studiengänge

  • Kultur und Technik Master (3. - 4. Semester) / Prüfungsordnung 2017
  • Informations- und Medientechnik Master (3. - 4. Semester)
  • fachübergreifend (1. - 10. Semester)

Lehrinhalt

Das Kolloquium richtet sich an die Doktorand_innen, Master- und Bachelorkandidat_innen. Es dient der Evaluation von medienwissenschaftlichen Abschlussarbeiten in der Phase ihrer Entstehung und Ausarbeitung.

Teilnahme nur nach persönlicher Anmeldung beim Seminarleiter Prof. Dr. Christer Petersen: petersen@b-tu.de.

Lehrperson

Prof. Dr. phil. Christer Petersen

SWS

4.0

Module

  • Studienprojekt (12192)
  • Interdisziplinäres Forschungsprojekt (12174)
  • Research Colloquium (12244)
  • Medien in Theorie und Praxis (12195)
  • Angewandte Medienwissenschaften (33432)
  • Kommunikation (13467)

Seminar Medienanalyse (110306)

Termin

Mo 10:30 - 13:00, A/B Woche, ab 13.04.2020, ZHG / Audimax 1, ZHG

Studiengänge

  • Kultur und Technik Bachelor (2. - 6. Semester) / Prüfungsordnung 2017/ Modul 11905
  • Informations- und Medientechnik Bachelor (2. Semester) / Modul 11905

Lehrinhalt

Seminar und Übungen werden die Bereiche Ästhetik, Semantik und Narratologie von audiovisuellen Kommunikaten (am Beispiel von Film) behandeln. Themen werden sein: Kinematografische Darstellungsmittel, Montage, Merkmalssemantik, Dargestellte Welten, Welt- und Raummodelle, Faktualität und Fiktionalität, Grenzüberschreitungen, Ereigniskonzepte. Nach einer theoretischen Einführung in den jeweiligen Bereich anhand von ausgewählter Sekundärliteratur, werden die Themen analytisch an u.a. folgenden Filmen eingeübt: Dr. Seltsam (1962), Der geteilte Himmel (1964), Duell (1971), Der Pate (1972), Blade Runner (1982), Planet der Affen (2001), 300 (2007). World War Z (2013), The Giver (2014), Raum (2016). Anschließend wird für jeden Bereich ein Einblick in mögliche formale/digitale Anwendungsmöglichkeiten und Fragestellungen gegeben.

Neben dem Seminar ist eine der gleichnamigen Übungen zu besuchen.

Melden Sie sich bitte unter Angabe Ihrer BTU-Mail-Adresse, Name,
Matrikel-Nr., Studiengang, bei Frau Vietz unter vietz@b-tu.de
bis zum 13.04.2020 an. Parallel melden Sie sich bitte vom
14.04.2020 bis zum 19.04.2020 in Moodle für das Seminar an, da wir Ihnen
über Moodle Informationen und Aufgaben bereitstellen werden. Bedenken Sie
bitte, dass der 13.04.2020 ein Feiertag ist, sodass für Seminar und Übung
der erste Unterrichtstag der 20.04.2020 ist. Des Weiteren muss sich jede
TeilnehmerIn separat und eigenständig beim Prüfungsamt für das zugehörige
Modul anmelden (Teilnahmevoraussetzung).

Literatur

Alle Lehrmaterialen werden in der ersten Sitzung verteilt.

Weiterführende Informationen

Fachgebiet Angewandte Medienwissenschaften

Lehrpersonen

  • Dr. rer. nat. habil. Peter Klimczak
  • Prof. Dr. phil. Christer Petersen

SWS

4.0

Modul

Medienanalyse (11905)


Übung Medienanalyse (110307)

Termin

Mo 15:30 - 17:30, A/B Woche, ab 13.04.2020, HG / Raum HG 0.17, HG

Studiengänge

  • Kultur und Technik Bachelor (2. - 6. Semester) / Prüfungsordnung 2017/ Modul 11905
  • Informations- und Medientechnik Bachelor (2. Semester) / Modul 11905

Lehrinhalt

Übungen und Seminar werden die Bereiche Ästhetik, Semantik und Narratologie von audiovisuellen Kommunikaten (am Beispiel von Film) behandeln. Themen werden sein: Kinematografische Darstellungsmittel, Montage, Merkmalssemantik, Dargestellte Welten, Welt- und Raummodelle, Faktualität und Fiktionalität, Grenzüberschreitungen, Ereigniskonzepte. Nach einer theoretischen Einführung in den jeweiligen Bereich anhand von ausgewählter Sekundärliteratur, werden die Themen analytisch an u.a. folgenden Filmen eingeübt: Dr. Seltsam (1962), Der geteilte Himmel (1964), Duell (1971), Der Pate (1972), Blade Runner (1982), Planet der Affen (2001), 300 (2007). World War Z (2013), The Giver (2014), Raum (2016). Anschließend wird für jeden Bereich ein Einblick in mögliche formale/digitale Anwendungsmöglichkeiten und Fragestellungen gegeben.

Neben einer der Übungen ist das gleichnamige Seminar zu besuchen.

Melden Sie sich bitte unter Angabe Ihrer BTU-Mail-Adresse, Name,
Matrikel-Nr., Studiengang, bei Frau Vietz unter vietz@b-tu.de
bis zum 13.04.2020 an. Parallel melden Sie sich bitte vom
14.04.2020 bis zum 19.04.2020 in Moodle für das Seminar an, da wir Ihnen
über Moodle Informationen und Aufgaben bereitstellen werden. Bedenken Sie
bitte, dass der 13.04.2020 ein Feiertag ist, sodass für Seminar und Übung
der erste Unterrichtstag der 20.04.2020 ist. Des Weiteren muss sich jede
TeilnehmerIn separat und eigenständig beim Prüfungsamt für das zugehörige
Modul anmelden (Teilnahmevoraussetzung).

Literatur

Wird im Seminar bekannt gegeben.

Lehrpersonen

  • Dr. rer. nat. habil. Peter Klimczak
  • Prof. Dr. phil. Christer Petersen

SWS

2.0

Modul

Medienanalyse (11905)


Seminar Identität und Geschlecht: Ein medienpsychologisches Projektseminar (110308)

Termin

Di 15:30 - 17:00, A/B Woche, ab 07.04.2020, ZB VI / ZB VI.01

Studiengänge

  • Kultur und Technik Master (1. - 4. Semester) / Prüfungsordnung 2017
  • Stadt- u. Regionalplanung Master (1. - 4. Semester) / Prüfungsordnung 2017
  • Informations- und Medientechnik Master (1. - 4. Semester)
  • fachübergreifend (1. - 10. Semester)

Lehrinhalt

Diese Veranstaltung bietet einen Einstieg und Überblick über das Gebiet der Medienpsychologie. Nach einer Einführung in die Geschichte, Methoden und Praxis der Medienpsychologie wird das menschliche Erleben und Verhalten im Umgang mit Medien anhand der Themen Medienwahl und Medienwirkung herausarbeitet und diskutiert. Besonderes Augenmerk legen wir hier auf den Themenbereich Identität und Geschlecht: Wie beeinflussen unsere persönlichen Motive und Persönlichkeitseigenschaften (Sensation Seeking) unsere Medienwahl? Welchen Einfluss hat unser ganz persönliches Bild von uns selbst, welches wir anderen in den Medien vermitteln (oder aber vor ihnen auch verstecken) wollen? Wie beeinflussen Medien unsere Identität und unsere Ansichten darüber, was männlich bzw. typisch weiblich ist? Welche Wirkung auf unser Frauenbild haben beispielsweise die Neuinszenierung von "Body Positivity" in den Medien sowie neuerer Trends wie "Blackfishing" (d.h., Inszenierung weiblicher Stars als "Women of color")? Die erworbenen Kenntnisse über theoretische Konzepte und empirische Befunde zur Medienwahl und Medienwirkung werden in kleineren, empirischen Projektarbeiten weiter ausgearbeitet (z.B. mittels qualitativer oder quantitativer Inhaltsanalysen oder kurzer Fragebogenstudien). So lernen Sie im Rahmen des Seminars, internationale medienpsychologische Fachliteratur kritisch zu bewerten und auf medienrelevante Anwendungsszenarien zu übertragen.


Es wird die Bereitschaft zu einer flexiblen Termingestaltung vorausgesetzt. Die Teilnahme an einer der dazugehörigen Übungen ist obligatorisch. Kernzeit Seminar (110308) und Übung (110309): Dienstag, 15:30 bis ca. 18:00 Uhr.

Aufgrund der Coronapandemie muss der Unterricht nach derzeitigem Stand voraussichtlich bis einschließlich 19. April 2020 anstatt von Präsenslehre in digitaler Form stattfinden. Melden Sie sich bitte unter Angabe Ihrer btu-email-Adresse, Name, Matrikel-Nr., Studiengang, bei Frau Nowack unter kati.nowack@b-tu.de bis zum 06.04.2020 an. Parallel melden Sie sich bitte in moodle für das Seminar an, da wir Ihnen über moodle Informationen und Aufgaben bereitstellen werden. Diese sind dort ab 07.04.2020 abrufbar.
Des Weiteren muss sich jede TeilnehmerIn separat und eigenständig beim Prüfungsamt für das entsprechende Modul anmelden (Teilnahmevoraussetzung).

Literatur

Batinic, B. & Appel, M. (2008). Medienpsychologie. Heidelberg: Springer.
Mangold, R.; Vorderer, P. & Bente, G. (2004). Lehrbuch der Medienpsychologie. Göttingen, Bern, Toronto, Seattle: Hogrefe.
Weitere Literaturempfehlungen werden in der ersten Sitzung bekannt gegeben.

Weiterführende Informationen

Fachgebiet Angewandte Medienwissenschaften

Lehrperson

Kati Nowack

SWS

2.0

Module

  • Medien in Theorie und Praxis (12195)
  • Kommunikation (13467)
  • Angewandte Medienwissenschaften (33432)

Übung Identität und Geschlecht: Ein medienpsychologisches Projektseminar (110309)

Termine

  • Di 17:30 - 19:00, A/B Woche, ab 07.04.2020, ZB VI / ZB VI.01
  • Fr 11:30 - 13:00, A/B Woche, ab 10.04.2020, LG 1A / 121

Studiengänge

  • Kultur und Technik Master (1. - 4. Semester) / Prüfungsordnung 2017
  • Stadt- u. Regionalplanung Master (1. - 4. Semester) / Prüfungsordnung 2017
  • Informations- und Medientechnik Master (1. - 4. Semester)
  • fachübergreifend (1. - 10. Semester)

Lehrinhalt

Diese Übung ist begleitend zum Seminar "Identität und Geschlecht: Ein medienpsychologisches Projektseminar", welches einen Einstieg und Überblick über das Gebiet der Medienpsychologie bietet.

Es wird die Bereitschaft zu einer flexiblen Termingestaltung vorausgesetzt. Die Teilnahme am dazugehörigen Seminar ist obligatorisch. Kernzeit Seminar (110308) und Übung (110309): Dienstag, 15:30 bis ca. 18:00 Uhr.

Aufgrund der Coronapandemie muss der Unterricht nach derzeitigem Stand voraussichtlich bis einschließlich 19. April 2020 anstatt von Präsenslehre in digitaler Form stattfinden. Melden Sie sich bitte unter Angabe Ihrer btu-email-Adresse, Name, Matrikel-Nr., Studiengang, bei Frau Nowack unter kati.nowack@b-tu.de bis zum 06.04.2020 an. Parallel melden Sie sich bitte in moodle für das Seminar an, da wir Ihnen über moodle Informationen und Aufgaben bereitstellen werden. Diese sind dort ab 07.04.2020 abrufbar.
Des Weiteren muss sich jede TeilnehmerIn separat und eigenständig beim Prüfungsamt für das entsprechende Modul anmelden (Teilnahmevoraussetzung).

Literatur

Batinic, B. & Appel, M. (2008). Medienpsychologie. Heidelberg: Springer.
Mangold, R.; Vorderer, P. & Bente, G. (2004). Lehrbuch der Medienpsychologie. Göttingen, Bern, Toronto, Seattle: Hogrefe.
Weitere Literaturempfehlungen werden in der ersten Sitzung bekannt gegeben.

Weiterführende Informationen

Fachgebiet Angewandte Medienwissenschaften

Lehrperson

Kati Nowack

SWS

2.0

Module

  • Medien in Theorie und Praxis (12195)
  • Kommunikation (13467)
  • Angewandte Medienwissenschaften (33432)

Seminar/Übung Identität und Geschlecht: Ein kulturwissenschaftliches Projektseminar (110310)

Termin

Di 15:30 - 19:00, A/B Woche, ab 07.04.2020, /

Studiengänge

  • Informations- und Medientechnik Bachelor (3. - 4. Semester)
  • Kultur und Technik Bachelor (1. - 4. Semester) / Prüfungsordnung 2017

Lehrinhalt

Ausgehend von Judith Butlers Kritik an einer binären Geschlechterkonstruktion sollen im Rahmen der Lektüre, Präsentation und Diskussion von kulturwissenschaftlichen Theorien und Modellen gesellschaftliche Differenzierungs-, Ab- und Ausgrenzungsprozesse kritisch beleuchtet werden. Die Theorien und Modelle werden dann in Einzelanalysen erprobt: Wie etwa wird in zeitgenössischen Hollywoodfilmen zwischen Männern und Frauen unterschieden? Wie in BRD-Filmen der 80er und 90er Jahre zwischen Ost- und Westdeutschen, wie zwischen dem Eigenen und Fremden? Wie etwa manifestiert sich derzeit im politischen Diskurs so etwas wie ein rechtsradikaler ostdeutscher Identitätsdiskurs respektive Protestdiskurs? Wie und gegen wen grenzt man sich ab, wie wird so eine "eigene Identität" konstruiert? Die in den Lektüren und Analysen gewonnenen Erkenntnisse werden schließlich in theoretischen (Essays, Hausarbeiten) oder in praktischen Formen ausgearbeitet (z.B. Video-Foto-Dokumentationen, -Präsentationen, -Essays und -Kampagnen).

Es wird die Bereitschaft zu einer flexiblen Termingestaltung vorausgesetzt.

Aufgrund der Coronapandemie muss der Unterricht nach derzeitigem Stand voraussichtlich bis einschließlich 19. April 2020 anstatt von Präsenslehre in digitaler Form stattfinden. Melden Sie sich bitte unter Angabe Ihrer btu-email-Adresse, Name, Matrikel-Nr., Studiengang, bei Frau Vietz unter vietz@b-tu.de bis zum 06.04.2020 an. Parallel melden Sie sich bitte in moodle für das Seminar an, da wir Ihnen über moodle Informationen und Aufgaben bereitstellen werden.
Diese sind dort ab 07.04.2020 abrufbar.
Des Weiteren muss sich jede TeilnehmerIn separat und eigenständig beim Prüfungsamt für das zugehörige Modul anmelden (Teilnahmevoraussetzung).

Literatur

Wird in der ersten Sitzung bekannt gegeben. Zur Vorbereitung auf das Seminar wird zur Lektüre empfohlen: Judith Butler: Das Unbehagen der Geschlechter [Originaltitel: Gender Trouble]. Frankfurt a.M. 1991, Vorwort und Kapitel 1, S. 7-61.

Lehrperson

Prof. Dr. phil. Christer Petersen

SWS

4.0

Modul

Medientheorie und -praxis (11906)


Seminar/Übung Designforschung / Design Research (110380)

Termine

  • Di 10:30 - 18:30, Einzel, am 29.09.2020, ZHG / Seminarraum 3, ZHG
  • Do 09:15 - 10:45, A/B Woche, ab 09.04.2020, VG 1C / PC-Pool 1
  • Do 11:30 - 13:00, A/B Woche, ab 23.04.2020, VG 1C /
  • Do 11:30 - 13:00, A/B Woche, ab 09.04.2020, VG 1C / PC-Pool 1
  • Do 13:45 - 15:15, A/B Woche, ab 09.04.2020, VG 1C / PC-Pool 1
  • Do 13:45 - 15:15, A/B Woche, ab 23.04.2020, VG 1C /

Studiengänge

  • Kultur und Technik Bachelor (2. - 6. Semester) / Prüfungsordnung 2017/ Modul 11626
  • Stadt- u. Regionalplanung Master (1. - 4. Semester) / Prüfungsordnung 2017/ Modul 11626
  • fachübergreifend (1. - 10. Semester) / Modul 11626
  • Informations- und Medientechnik Bachelor (2. - 4. Semester) / Modul 11626

Lehrinhalt

In agilen Projektsettings (Scrum) werden in Gruppen (min. 5 Personen) eigene Designforschungsprojekte entwickelt und realisiert. Es ist möglich, Projekt, die in anderem Kontext begonnen wurden, fortzusetzen. Vorstellbar sind z.B. Websites, Smartphone-Apps, Fotoarbeiten, städtebauliche und architektonische Entwürfe (als reales oder virtuelles Objekt), Mensch-Computer-Interaktionsprototypen, Kurzfilme, Werbekampagnen und Illustrationen. Relevant wird sein, die Projekte im Laufe des Semesters kontinuierlich weiterzuentwickeln und deren Form kritisch zu reflektieren. Die eigenen praktischen Fähigkeiten sollen hierbei verbessert werden. Dazu werden u.a. Tutorien in der Google-Zukunftswerkstatt (Berlin) stattfinden, in denen Grundkenntnisse in Design Thinking und Rapid Prototyping vermittelt werden. Des Weiteren werden in Referaten ausgewählte Aspekte designpraktischer Projekte anhand einschlägiger Literatur wissenschaftlich reflektiert.


Die SeminarteilnehmerInnen werden in Gruppen aufgeteilt. Es besteht nicht zu jedem hier angegebenen Veranstaltungstermin Anwesenheitspflicht. Die entsprechenden Termine werden bekannt gegeben. Die Hauptseminarzeit ist donnerstags von 11:30 bis 15:15 Uhr.

Die Tutorien finden am 12.05. (Dienstag), von 13:00 bis 17:30 Uhr, in Berlin statt. Die Teilnahme ist optional. Eine verbindliche Anmeldung muss jedoch bis zum 23.04. erfolgen.
Am 23.04. findet die erste Präsenzveranstaltungen statt. Bis dahin finden Sie alle Informationen sowie alle Aufgaben im Moodlekurs, zu dem sich jede TeilnehmerIn anmelden muss. Die Selbsteinschreibung in den Kurs ist ab dem 06.04. möglich. Des Weiteren muss sich jede TeilnehmerIn separat und eigenständig beim Prüfungsamt für das zugehörige Modul anmelden (Teilnahmevoraussetzung).

Weiterführende Informationen

Angewandte Medienwissenschaften

Lehrpersonen

  • Daniel Bühler
  • Prof. Dr. phil. Christer Petersen

SWS

3.0

Modul

Mediendesign: Entwurf medialer Räume (11626)


Prüfung Medienanalyse (110381)

Termine

  • Mo 08:00 - 10:30, Einzel, am 13.07.2020, ZHG / Audimax 1, ZHG
  • Mi 12:00 - 14:30, Einzel, am 19.08.2020, LG 1A / Hörsaal 1, LG 1A

Studiengänge

  • Kultur und Technik Bachelor (2. - 6. Semester) / Prüfungsordnung 2017/ Modul 11905
  • Informations- und Medientechnik Bachelor (2. Semester) / Modul 11905

Lehrperson

Dr. rer. nat. habil. Peter Klimczak

Modul

Medienanalyse (11905)


Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo