Programmierpraktikum

Beim Programmierpraktikum werden Fertigkeiten zur Programmierung kleiner Aufgaben in der höheren Programmiersprache Java erworben.

Bitte beachten Sie die veränderten Zeiten für die Laborübungen!

Inhalt der Veranstaltung:

  • Umgang mit Programmiersystemen
  • Programmierung von iterativen und rekursiven Algorithmen über primitiven Datenstrukturen
  • Programmierung von Algorithmen über Feldern und Strukturen
  • Einsatz objektorientierter Konzepte

Einordnung in das Studium

Modul 12102 für folgende Studiengänge:

  • eBusiness – B.Sc. PO 2003 und B.Sc. PO 2007
  • Informatik – B.Sc. PO 2008 und Diplom
  • Medizininformatik (universitäres Profil) - B.Sc. PO 2016
  • Physik – B.Sc.
  • Wirtschaftsingenieurwesen – B.Sc. PO 2008 und Diplom
  • Wirtschaftsmathematik – B.Sc. und Diplom

Modul 11900 für folgenden Studiengang:

  • Informations- und Medientechnik – B.Sc. PO 2008

Organisatorisches

Das Programmierpraktikum besteht aus einer zweiwöchig stattfindenden Vorlesung und wöchentlich stattfindenden Laborübungen. In der Vorlesungen erhalten Sie eine grundlegende Einführung in die Programmierung mit der Programmiersprache Java. Der Zweck der Laborübungen ist es, diese Kenntnisse durch praktische Aufgaben zu vertiefen. Dazu werden regelmäßig Aufgaben veröffentlicht, deren Bearbeitung obligatorisch ist. In den Laborübungen werden die Aufgaben besprochen, Hilfestellung zur Lösung gegeben und abschließend verschiedene Lösungsvorschläge diskutiert. Bitte nehmen Sie aktiv an den Laborübungen teil, indem Sie die Aufgaben rechtzeitig lesen und die Übung nutzen um ggf. Fragen zu stellen.

Das Programmierpraktikum ist ein Continuos Assessment-Modul. Im Continuous Assessment setzt sich die Modulprüfung aus mehreren semesterbegleitenden Prüfungselementen (Teilleistungen) unterschiedlicher Form zusammen, die in einem inhaltlichen Zusammenhang stehen und sich erkennbar zu einer den Lernzielen des Moduls entsprechenden Gesamtleistung zusammenfügen. Im Programmierpraktikum sind dies die Übungsblätter (70% der Gesamtpunkte) sowie ein praktischer Abschlusstest (30% der Gesamtpunkte). Um das Modul zu bestehen müssen mindestens 75% der Gesamtpunkte erreicht werden.

Studierende können sich zu Semesterbeginn für das Modul anmelden. Für Module mit Continuous Assessment ist eine Abmeldung vom Modul in den ersten drei Wochen des Vorlesungszeitraums des jeweiligen Semesters zulässig. Nach einer Abmeldung gelten die im Modul evtl. bereits absolvierten Teilleistungen als nicht unternommen.

Die Aufgaben werden von Ihnen in Einzelarbeit gelöst. Alle rechtzeitig abgegebenen Lösungen werden von ihrer Tutorin/ihrem Tutor bewertet und anschließend zurückgegeben.

Vorlesungsmaterialien

Termine

  • Die Vorlesung findet erstmals am Donnerstag, 12. Oktober 2017 und dann bis auf weiteres alle zwei Wochen statt (d.h. jeweils donnerstags in der A-Woche).
  • Vorlesungstermin:donnerstags, A-Woche, 15:30–17:00 Uhr, LG1A/HS1
  • Zusätzlich für IMT: donnerstags, B-Woche, 15:30–17:00 Uhr, LG1A/HS1
  • Die Laborübungen finden erstmals in der zweiten Vorlesungswoche statt (d.h. am 17., 18. und 19. Oktober 2017).
  • In der ersten Vorlesungswoche (d.h. am 11. bzw. 13. Oktober 2017 jeweils von 11:30 - 13:00 Uhr) finden keine regulären Laborübungen statt, es werden allerdings Installationshinweise zur verwendeten Software (Eclipse und Java) gegeben.

Labortermine

WochentagZeitRaumTutoren
Dienstags, wöchentlich ab 17.10.201709:15-10:45VG1C/0.04Achilles Christian Prinz
Mittwochs, wöchentlich ab 18.10.201711:30-13:00VG1C/0.04Marc Krause
Mittwochs, wöchentlich ab 18.10.201711:30-13:00VG1C/0.03Sven Löffler
Donnerstags, wöchentlich ab 19.10.201707:30-09:00VG1C/0.04Maximilian Mühle

Einschreibung

Die Teilnahme am Praktikum setzt eine fristgemäße Modulanmeldung vorraus. Tragen Sie sich weiterhin bitte im Moodle-System für das Programmierpraktikum ein.

Modulanmeldung

Die korrekte Anmeldung zum Modul muss von jedem Teilnehmer eigenverantwortlich durchgeführt werden. Studierende in den modularisierten Studiengängen können sich typischerweise online für das Modul „12102 Programmierpraktikum“ anmelden. Bitte beachten Sie die generellen Hinweise zur Modulanmeldung unter

Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg: Prüfungsanmeldung.

Moodle-Anmeldung

Die Abgabe von gelösten Programmieraufgaben erfolgt über Moodle. Daher ist eine Anmeldung zur Lehrveranstaltung „Programmierpraktikum“ in Moodle für die Teilnehmer notwendig.

Die Einschreibung in den Moodle-Kurs ist ab jetzt möglich.

Bitte melden Sie sich zu einem Labortermin Ihrer Wahl im Moodle an. Die Einschreibung zum Programmierpraktikum wird zum Semesterbeginn (in der ersten Vorlesung) freigeschaltet.

Aufgaben

Die Aufgabenblätter finden Sie im Moodle-System. Dort können Sie zur digitalen Abgabe auch ihre Dateien hochladen.

Software

Im Programmierpraktikum wird die Programmiersprache Java verwendet. Für die Arbeit mit Java empfehlen wir die Entwicklungsumgebung Eclipse, welche für unterschiedliche Betriebssysteme (Linux, Mac OS X, Windows) zur Verfügung steht. In den Rechnerlaboren des Instituts für Informatik ist Eclipse bereits installiert.

Sie erhalten beim ersten Labortermin gegebenenfalls Hilfestellung zur Installation einer Java-Arbeitsumgebung auf Ihrem eigenen Rechner.

eBook "Einführung in die Programmierung mit Java"

Stand: 05. November 2014

iBooks Version (67,3 MB)
pdf Version (8,2 MB)

Wiederholungmöglichkeit

Das Programmierpraktikum kann regulär im folgenden Wintersemester 2018/19 wiederholt werden.

Literaturhinweise

  • Peter Pepper: Programmieren lernen. Eine grundlegende Einführung mit Java. eXamen.press. Springer, 2007.
    im BTU-Netz verfügbar unter http://www.springerlink.com/content/l67236/
  • Reinhard Schiedermeier: Programmieren in Java. 2. Auflage. Pearson Studium. 2010.

Kontakt

Scheuen Sie sich nicht Fragen zu stellen oder auf Probleme hinzuweisen. Vieles lässt sich während der Vorlesung oder der Labortermine klären. Bei weitergehenden oder dringenden Anliegen wenden Sie sich per E-Mail oder in den Sprechzeiten persönlich an uns.

Petra Hofstedt, Sven Löffler

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo